Zukunftslabor - AG Kulturelle Stadtentwicklung

Die interdisziplinäre Arbeitsgruppe "Kulturelle Stadtentwicklung" analysiert Raumbedarfe und definiert Entwicklungsflächen für künstlerische Interventionen im öffentlichen Raum.

In der Arbeitsgruppe "Kulturelle Stadtentwicklung" arbeiten Vertreter von

Titelbild der Broschüre Zukunftslabor 1/2017Vergrößern

Grundlagen der Arbeit

Der Ausschuss für Kultur und Mediendes Gemeinderats beschloss am 28. Juni 2016, eine Arbeitsgruppe "Kulturelle Stadtentwicklung" einzurichten.Sie hat als Aufgabe

  • kulturelle Raumbedarfe zu analysieren und Entwicklungsflächen zu definieren
  • Kulturelle Raumprojekte, vor allem in den Bereichen Internationalität und Interkultur, Musik sowie Film und Medien zu koordinieren und Synergieeffekte zu prüfen
  • Kulturprojekte auf den freiwerdenden S21-Flächen zu begleiten
  • Methoden, Werkzeuge und Beteiligungsformen zu entwickeln, um kulturelle Planungen verbindlich in Stadtentwicklungsprozessen zu verankern;
  • ein Programm für Kunst im öffentlichen Raum / Kunst am Bau zu entwerfen
  • die Einbindung kultureller Akteure und Belange bei der potentiellem IBA 2027 sicherzu-stellen.
  • Papier der Sachkundigen Bürger im AKM zur Kultur- und Stadtentwicklung (28. Juni 2016) (PDF)