Schwimmfit - Sicher schwimmen in Stuttgart

Die Landeshauptstadt Stuttgart hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Ende der Grundschulzeit die Schwimmfähigkeit von Kindern zu verbessern. Mit dem Programm "Schwimmfit - Sicher schwimmen in Stuttgart" soll dieses Ziel umgesetzt werden. Das Angebot richtet sich sowohl an Kinder zwischen vier und zwölf Jahren als auch an pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und Lehrkräfte von Grund- und weiterführenden Schulen.

Schwimmfit - Sicher schwimmen in StuttgartSchwimmfit - Sicher schwimmen in Stuttgart, Foto Imgorthand Die "Wassergewöhnung (Aquapädagogik) in der Kindertagesstätte", "Unterstützung des schulischen Schwimmunterrichts" und der "Ausbau des Kursangebots" sind die Säulen des Programms.

Wassergewöhnung in der Kindertagesstätte

Das Konzept "Schwimmfit - Sicher schwimmen in Stuttgart" soll eng mit dem "kitafit"-Programm vernetzt werden. Ziel ist es, Erzieherinnen und Erzieher in interessierten Einrichtungen zu motivieren, Wassergewöhnung fest in den Kindertagesstättenalltag zu integrieren.
Folgende Maßnahmen sind geplant:

- Aufzeigen der Möglichkeiten ein Schwimmbad zu nutzen
Der Weg ins Schwimmbad ist oft näher und günstiger als gedacht. Beratung der Kindertagesstätten über einfache und sichere Wege zum Bad.

- Rent-a-Schwimmtrainer
Kindertagesstätten erhalten Unterstützung bei der Wassergewöhnung der Kinder durch qualifizierte Schwimmlehrerinnen und -lehrer.

- Ausbildung der Erzieher zur Rettungsschwimmerin bzw. -schwimmer und Qualifizierung zur Durchführung von Wassergewöhnungseinheiten
Unterstützt durch den DLRG sollen Kurse speziell für interessierte  Erzieher angeboten werden, um diese zum Rettungsschwimmer auszubilden.

Die Wassergewöhnung und Wasserbewältigung sind wichtige Voraussetzungen für das spätere Erlernen des Schwimmens.

Unterstützung des schulischen Schwimmunterrichts

Die Unterstützung ist durch folgende Maßnahmen möglich:

- Rent-a-Schwimmlehrer
Es können externe Schwimmtrainer, z. B. Übungsleiter von Vereinen sowie Sportstudenten an interessierte Schulen vermittelt werden.

- Aus- und Fortbildung: Intensiv Rettungsschwimmkurse
Für interessierte, fachfremde unterrichtende Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter oder pädagogische Fachkräfte in der Nachmittagsbetreuung werden Fortbildungen zum Erlangen des DLRG-Rettungsschwimmnachweises und zur Didaktik der Schwimmausbildung angeboten.

- Extra Kurse für Nichtschwimmer
Es sollen Nichtschwimmerkurse in Form von Arbeitsgemeinschaften oder im Rahmen des Ganztagsangebots organisiert werden.

- Schwimmabzeichenaktion
Sportfachkräfte der Klassenstufe 4 werden unterstützt, die Schwimmfähigkeit der Schülerinnen und Schüler im Hinblick auf das Minimalziel (Seepferdchen) sowie das gewünschte Ziel (Abzeichen in Bronze) zu erreichen, bevor der Wechsel auf die weiterführende Schule ansteht.

Ausbau der Kursangebote

Der Ausbau wurde durch verstärkte Nutzung von Lehrschwimmbecken, Therapiebädern und Schwachlastzeiten in den städtischen Bädern erreicht. So konnten in einem ersten Schwung 94 neue Kurse geschaffen werden. Dies soll kontinuierlich ausgebaut werden.

Die Zusammenarbeit beim Programm "Schwimmfit - Sicher schwimmen in Stuttgart" erfolgt in enger Abstimmung mit beteiligten städtischen Ämtern, Verbänden, Vereinen und Schwimmschulen. Schwimmfit ist ein Informationsangebot der Landeshauptstadt Stuttgart. Veranstalter der Kurse sind die angegebenen Anbieter.

Weitere Informationen
www.schwimmfit-stuttgart.de

 
 

Mehr zum Thema

Schlagwörter