Altlasten

Auf alten Gewerbeflächen oder großen Brachflächen wie dem Areal Stuttgart 21 und im Neckartal oberstromig der Heilquellen schaffen Altlastenuntersuchungen die Voraussetzung zu einer weitsichtigen und nachhaltigen Umwelt- und Stadtplanung. In guter Zusammenarbeit mit anderen städtischen Ämtern gehört die ordnungsgemäße Altlastenuntersuchung mittlerweile zur auch von Banken und Investoren geforderten Grundlage des Grundstücksverkehrs.

ISAS - InformationsSystem Altlasten Stuttgart (= Bodenschutz- und Altlastenkataster Stuttgart)

Informationen zu Altlastenverdachtsflächen sowie sonstigen Bodenverunreinigungen werden im ISAS geführt und aktuell gehalten. Hinweise auf einen möglichen Altlastenverdacht erhalten Sie mit dem
Link: Altlastverdachtsflächen in Stuttgart

GeoPortal Kartenviewer (Großansicht)Vergrößern

Im Kartenviewer öffnen Sie rechts oben das Feld "Inhalt" und aktivieren unter "Bodenschutz"dasThema "Altlastverdachtsflächen". Links oben können Sie im Suchfeld dann z.B.einen Straßennamen eingeben. Umfassende Auskunft erhalten Sie mit dem
"Antrag auf Altlastenauskunft (PDF)" beim Amt für Umweltschutz.

Auskunft

Bürger erhalten bei Vorliegen eines berechtigten Interesses Auskunft in Altlastenfragen. Merkblätter stellen dar, wie sich Bauherren vor unvorhergesehenen Altlasten schützen können, wie sie erkannte Altlasten bewältigen und beim Bau anfallenden verunreinigten Bodenaushub und Bauschutt wiedereinbauen oder entsorgen können.

Auskunft erhalten sie unter Telefonnummer:
  +49 711 216-88696
E-Mail : Altlastenauskunft@stuttgart.de


Anzahl der Altlastenauskünfte 2000 bis 2014VergrößernAnzahl der Grundstücksanfragen 2000 bis 2015Anzahl der Grundstücksanfragen 2000 bis 2015

Erhebung und Untersuchung

Die in den Informationssystemen gespeicherten Untersuchungsergebnisse dienen als Grundlage für die Festlegung ggf. notwendiger weiterer Maßnahmen. Diese zielen auf eine  Verbesserung der Boden- und Grundwasserqualität und des Mineralwasserschutzes, aber auch auf eine bessere Vermarktung und Wiedernutzung von Flächen.
Die Erhebung und Untersuchung von Altlasten auf städtischen Flächen werden, soweit möglich, aus Mitteln des kommunalen Altlastenfonds Baden-Württemberg finanziert.

Grundwassermessstelle  AltlastenVergrößern
Probeentnahme (Altlasten)Vergrößern
Foto: Amt für Umweltschutz

Vergabeunterlagen für die Altlastenbearbeitung

Bei der Durchführung von Maßnahmen zur Altlastenuntersuchung sind in Stuttgart - insbesondere auch zum Schutz des Mineralwassers - Merkblätter zu beachten. Mit Untersuchungen beauftragte Auftragnehmer werden vertraglich zur Beachtung der jeweils genannten, relevanten Merkblätter und ggf. zur Verwendung bestimmter Unterlagen verpflichtet. Soweit darüber hinaus gesetzliche Verpflichtungen bestehen, werden dazu spezielle Vereinbarungen abgeschlossen.

Allgemein sind folgende Merkblätter und Unterlagen zu beachten und zu verwenden:
00 Verzeichnis der Merkblätter und Informationsschriften (2016-07)
01 Merkblatt Sachverständigentätigkeit (2015-10)
02 Leitungsauskünfte (aktuellste TBA-Fassung)
03 Merkblatt Grundwasseraufschlüsse (2014-08)
04 Merkblatt Bauleitung bei Bohrarbeiten (2015-10)
05 Baustellen-Regelpläne (Kurzinformationen) (2015-10)
06 Merkblatt für den Schutz der Bäume und Grünflächen (2014-08)
07 Ausbau Regelzeichnung R.05.90.01 (Pegelkopf) (1999-11)
08 Ausbau Regelzeichnung Anfahrschutz (2002)
09 Ausbau Regelzeichnung Überflurausbau (2002)
10 Ausbau Forst (1995-10)
11 Merkblatt zur Durchführung von Pumpversuchen (2014-10)
12 Merkblatt zum Verschließen von Grundwasseraufschlüssen (2014-11)
13 Abnahmeniederschrift (bis 5 GWM) (2006-06)
14 Abnahmeniederschrift (bis 10 GWM) (2006-06)
15 Probenahmeprotokoll Oberboden (2007-03)
16 Probenahmeprotokoll Wasser (2010)
17 Merkblatt Analytik (2015-10)
18 Mustergliederung OU/DU (2015-10)
19 Plankopf (2011)
20 Plankopf (ZIP 2011)
21 Niederschläge Stuttgart (2008)

Unterthemen

Verwandte Themen