Migranten machen Schule

Vielfalt im Klassenzimmer ist in Stuttgart längst selbstverständlich, hier stammen mehr als die Hälfte der Schüler/innen aus Zuwandererfamilien. Vielfalt - auch im Lehrerzimmer - zu verwirklichen, ist das Ziel des Projekts "Migranten machen Schule!".

Lehrerinnen und Lehrer mit Migrationshintergrund sind für die Kinder und Jugendliche ebenso wie für ihre Eltern ein Signal für ein gutes Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft und stellen deshalb eine Bereicherung für Schulen dar. Durch ihre besonderen kulturellen und sprachlichen Kompetenzen können sie erweiterte Perspektiven und neue Erfahrung einbringen. Sie können den Zugang zu Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund eröffnen und das Gespräch zwischen Schule und Elternhaus erleichtern.

Bei Interesse ist der Film als DVD bei Frau Aykut (Kontaktdaten siehe Ansprechpartner) gegen eine Gebühr von 3 EURO erhältlich.

"Migranten machen Schule!" möchte

  • Schüler/innen mit Migrationshintergrund für den Lehrerberuf interessieren,
  • die Diskussion über das Thema "Lehrer werden" in den Familien anregen,
  • Schulen, Hochschulen und Ministerien sensibilisieren, Migrationserfahrung als wichtige Ressource wahrzunehmen,
  • Lehrpersonen und Lehramtsstudierenden mit Migrationshintergrund ein unterstütztes Netzwerk anbieten,
  • den Dialog mit Hochschulen und Ministerien darüber aufnehmen, interkulturelle Perspektiven als festen Bestandteil in den Lehrplänen der Schulen und in der Lehreraus- und weiterbildung zu verankern.

Unterthemen