Serviceangebote für Vereine

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Amt für Sport und Bewegung verstehen sich als "Partner für den Sport in Stuttgart". In vier Abteilungen - zentrale Verwaltung und Sportstätten, Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit, Vereinsservice und Bewegungsförderung sowie in der Abteilung eigene Sportveranstaltungsstätten sind wir Ansprechpartner und Berater der Stuttgarter Bevölkerung, der Sportvereine, Sportverbände/-organisationen und weiterer Institutionen in allen Fragen der kommunalen Sport- und Bewegungsförderung in Stuttgart.

Sportförderung nach dem "Stuttgarter Modell"

Die städtischen Sportförderrichtlinien basieren auf der Grundstruktur des "Stuttgarter Modells". Sie unterstützt nachhaltig Eigeninitiativen, indem sie berät und bei Fragen weiterhilft, differenziert Vereine und besonders deren Kinder- und Jugendarbeit fördert und besondere Fördermaßnahmen im Bereich des Breiten-, Freizeit- und Spitzensports vorsieht.

Hinzu kommen die Förderungen von Land und Bund, die vor allem die städtische Förderung des Leistungs- und Spitzensports erleichtert.

Auf diesen Grundsätzen bauen die Sportförderrichtlinien mit ihren detaillierten Einzelregelungen auf; sie sollen gewährleisten, dass die Sportvereine in der Lage sind, qualifizierte und differenzierte Sportangebote für die Bürgerinnen und Bürger zu machen.

Ehrenamtliche im Sport

Das vielfältige lebendige Sportgeschehen ist ohne das kontinuierliche Engagement von Tausenden von ehrenamtlich Tätigen nicht denkbar, weil es nicht durch die öffentliche Hand ersetzbar ist. Deshalb sind Gemeinderat und Stadtverwaltung den Vereinsvorständen, Übungsleitern, Helfern sowie den Vertretern des Sportkreises und der Fachverbände für ihr Wirken überaus dankbar. Primär durch deren Handeln ist Stuttgart eine lebendige Sportstadt, in der sich viel bewegt.

Weitere Informationen zum Thema "Ehrenamt" finden Sie im Internet unter www.stuttgart.de/freiwilligenagentur.

Unterthemen