Stadtbahnlinie U12: Von Dürrlewang via Nordbahnhof und Hallschlag an den Neckar

2017 wird die U12 von Dürrlewang quer durch die Stadt via Hauptbahnhof, Europaviertel, Nordbahnhof, Hallschlag, Mühlhausen bis nach Remseck rollen.

Im Bauabschnitt zwischen Löwentor und Neckar wird die Verbindung zwischen Hallschlag und Aubrücke im Neckartal gebaut. Dort kann die U12-Trasse mit der Strecke der U14 im Neckartal verknüpft werden.

Seit 14. September 2013 fährt die Stadtbahnlinie U12 zum Hallschlag. Es entstand eine komfortable, umsteigefreie Verbindung zwischen Hallschlag, Innenstadt und Möhringen - und in der Hauptverkehrszeit nach Vaihingen. Sie verkehrt tagsüber alle zehn Minuten.

U12: Luftbild Haltestellen (Großansicht)Vergrößern
U12: Luftbild der Haltestellen, Quelle: TBA

Bauabschnitt Hallschlag - Aubrücke

Nach der Haltestelle Hallschlag verläuft die künftige Trasse in einem Trog und geht dann in einen Tunnel über. Sie unterquert so die Bahnlinie der Deutschen Bahn. Danach wird die Austraße mit einer neu errichteten Brücke überquert, um dann an die bestehende Trasse der U 14 anzuschließen. Dieser Streckenabschnitt ist ca. 1,1 km lang und wird bis 2017 gebaut.

Ende Februar 2014 haben die Mineure begonnen, den 200 Meter langen, bergmännischen Tunnel, aufzufahren. Nach der Meisterung einiger Herausforderungen konnte am 13.03.2015 der Tunneldurchschlag gefeiert werden.

Zusäzlich werden das 500 Meter lange Trogbauwerk seitlich der Löwentorstraße, der 280 Meter lange Tunnel in offener Bauweise und die neue Haltestelle " Bottroper Straße" im Bereich Löwentorstraße hergestellt.

An der Aubrücke wird die neue Trasse in das Streckennetz der U 14 einmünden und damit 2017 bis Remseck angebunden sein.

Im Rohbau fertiggestellte Haltestelle Bottroper StraßeVergrößern
Im Rohbau fertiggestellte Haltestelle Bottroper Straße
Fertiggestelltes Brückenbauwerk über die AustraßeVergrößern
Fertiggestelltes Brückenbauwerk über die Austraße

U12 Europaviertel

Ein weiterer Bauabschnitt der U 12 befindet sich im Europaviertel.
Als Folge des Bahnprojektes Stuttgart 21 muss der Stadtbahntunnel vom Hauptbahnhof in Richtung Heilbronner Straße und Europaviertel neu gebaut werden.

Die Tunnelröhre wird tiefer gelegt und in einem weiten Bogen die künftige neue Tief-Bahnhofszufahrt der Deutschen Bahn unterqueren. Rund 300 Meter nach dem Hauptbahnhof verzweigt sich die neue Röhre in zwei Richtungen: Zum einen wird dort wieder die alte "Stammstrecke" in Richtung Türlen- und Heilbronner Straße (Folgemaßnahme) erreicht, zum anderen wird der neue Tunnel unter der Stadtbibliothek im Europaviertel angebunden.

Bei der Folgemaßnahme sind die Tunnelinnenschalen nun betoniert. Der Rohbau des Verbindungsbauwerks vor der Haltestelle Stadtbibliothek ist bereits erfolgt und die Arbeiten am Verbindungsbauwerk unterhalb des Kurt-Georg-Kiesinger-Platzes sind nun ebenfalls erledigt.

Brücke über Wolframstraße

Hinter der Stadtbibliothek endet die Tunnelstrecke und es folgt die Stadtbahnbrücke über die Wolframstraße. Diese ist bereits gebaut. Auf der Brücke wird die neue Haltestelle "Budapester Platz" eingerichtet. So wird künftig das Europaviertel dank der U12 ans Stadtbahnnetz angeschlossen.

Stadtbahnlinie U12: Brücke über die WolframstraßeVergrößern
Die Brücke über die Wolframstraße ist fertig. Foto: Stadt Stuttgart

Bauabschnitt Wallgraben - Dürrlewang

Seit Anfang 2013 wurde für die U 12 auch im Stuttgarter Süden erweitert. Auf der neuen 1,1 km langen Trasse vom Wallgraben bis Dürrlewang wurden mit "Lapp Kabel" und "Dürrlewang" zwei neue Haltestellen angelegt.

Offizielle Eröffnung dieses Streckenabschnitts war am 13. Mai 2016.

2017 ist dann die Zielgerade erreicht: Die U12 rollt von Dürrlewang nach Remseck.  

Weitere Informationen zur U12 auf der Homepage der SSB unter

www.ssb-ag.de/Projekte-im-Bau-276-0.html

Weitere Informationen