Terminabsprache Amt für öffentliche Ordnung

Aus Gründen des Infektionsschutzes bleibt das Amt für öffentliche Ordnung für den Publikumsverkehr geschlossen. Termine für persönliche Vorsprachen können nur in dringenden und unaufschiebbaren Einzelfällen vereinbart werden. Diese Maßnahme ist erforderlich, um die weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen.

Ausländerrecht (32-41)

Die Ausländerbehörde ist für den Kundenverkehr geschlossen. Auch bereits vereinbarte Termine können nicht wahrgenommen werden. Sie erhalten von uns auf dem Postweg Bescheinigungen, die Ihren weiteren Aufenthalt regeln.

Bereits beantragte elektronische Aufenthaltstitel werden Ihnen mit der Post übersandt.

Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Briefkästen erreichbar und gut beschriftet sind.

Nur in dringenden und unaufschiebbaren Fällen kann ein Nottermin vereinbart werden. Hierzu sind uns aussagekräftige Nachweise zu übersenden.

telefonische Erreichbarkeit:

Buchstabenteam 1 (A-E):

  • Tel. 0711/216-91865
  • Tel. 0711/216-91852
  • E-Mail: auslaenderrecht.ae@stuttgart.de
Buchstabenteam 2 (F-M):
  • Tel. 0711/216-91830
  • Tel. 0711/216-91831
  • E-Mail: auslaenderrecht.fm@stuttgart.de
Buchstabenteam 3 (N-Z):
  • Tel. 0711/216-91868
  • Tel. 0711/216-91869
  • E-Mail: auslaenderrecht.nz@stuttgart.de
Information / Service-Point / Ausgabeschalter:
  • Tel. 0711/216-91856
  • Tel. 0711/216-91216
  • E-Mail: auslaenderrecht.eat-ausgabe@stuttgart.de
Fachkräfte und Migration:
  • Tel. 0711/216-91859
  • Tel. 0711/216-91714
  • E-Mail: auslaenderrecht.arbeit@stuttgart.de
Flüchtlinge A - I:
  • Tel. 0711/216-32110
  • E-Mail: fluechtlinge.a-i@stuttgart.de
Flüchtlinge J - Z:
  • Tel. 0711/216-32099
  • E-Mail: fluechtlinge.j-z@stuttgart.de
Einbürgerung:
  • Tel. 0711/216-91702
  • Tel. 0711/216-91703
  • E-Mail: staatsangehoerigkeitsrecht@stuttgart.de

Häufig gestellte Fragen:

  1. Sind Sie mit einem Visum oder visumfrei als privilegierter Staatsangehöriger eingereist und benötigen einen Aufenthaltstitel?

    Senden Sie uns Ihre Unterlagen, v.a. Kopie des Passes ggf. des Visums zu. Wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung.
     
  2. Sie befinden sich mit einem Aufenthaltstitel im Ausland und können nicht binnen 6 Monate wieder einreisen?

    Wenden Sie sich per E-Mail an uns.
     
  3. Sie haben einen neuen Arbeitgeber?

    Senden Sie uns Ihre Unterlagen, v.a. den neuen Arbeitsvertrag zu.
     
  4. Sie haben einen neuen Pass.

    Überträge der Aufenthaltstitel sind bis auf Weiteres ausgesetzt. Führen Sie den neuen gültigen Pass und die noch gültige Aufenthaltserlaubnis im alten Pass mit sich. Haben Sie den alten Pass abgeben müssen, setzen Sie sich mit uns in Verbindung.


Bürgerbüros (32-42)

Die Bürgerbüros sind ist für den Kundenverkehr geschlossen.
In drigenden Fällen wenden Sie sich bitte telefonisch oder per Mail an Ihr Bürgerbüro vor Ort.

Rufnummern zur Terminvereinbarung:

Die Bürgerbüros prüfen, ob Ihr Anliegen unbürokratisch, ohne persönliche Vorsprache erledigt werden kann. Gegebenenfalls vereinbaren wir mit Ihnen einen individuellen Vorsprachetermin.


Bußgeldstelle (32-12)

Die Bußgeldstelle ist für den Kundenverkehr geschlossen.

telefonische Erreichbarkeit:

Montag - Freitag von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

  • 0711/216-93128
  • 0711/216-93129
Die Bußgeldstelle prüft, ob Ihr Anliegen unbürokratisch, ohne persönliche Vorsprache erledigt werden kann. Gegebenenfalls vereinbaren wir mit Ihnen einen individuellen Vorsprachetermin.

In Verwahrung gegebene Führerscheine, für die eine persönliche Abholung vereinbart war, werden rechtzeitig vor Ablauf der Fahrverbotsfrist zurückgesandt.
Sofern ein Fahrverbot angeordnet wurde und der Führerschein in amtliche Verwahrung gegeben werden muss, kann dieser per Post an die Bußgeldstelle gesandt werden oder per Einwurf in den Hausbriefkasten, Eberhardstraße 39 oder persönlich bei der Rathauspforte abgeben werden.

Fundbüro (32-11)

Das Fundbüro ist für den Kundenverkehr geschlossen.

telefonische Erreichbarkeit:

Montag - Freitag von 08:30 Uhr bis 13:00 Uhr

  • 0711/216-89494
E-Mail-Anfragen:
  • fundsachenstelle@stuttgart.de
Das Fundbüro prüft, ob Ihr Anliegen unbürokratisch, ohne persönliche Vorsprache erledigt werden kann. Gegebenenfalls vereinbaren wir mit Ihnen einen individuellen Vorsprachetermin.

Gewerbe- und Gaststättenbehörde (32-22)

Die Gewerbe- und Gaststättenbehörde ist für Kundenverkehr geschlossen.

telefonische Erreichbarkeit:

Montag - Mittwoch von 08:30 Uhr bis 13:00 Uhr
Donnerstag von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag von 08:30 Uhr bis 13:00 Uhr

  • 0711/216-98905
  • 0711/216-98906
E-Mail-Anfragen:
  • gewerbe.gaststaettenrecht@stuttgart.de
Die Gewerbe- und Gaststättenbehörde prüft, ob Ihr Anliegen unbürokratisch, ohne persönliche Vorsprache erledigt werden kann. Gegebenenfalls vereinbaren wir mit Ihnen einen individuellen Vorsprachetermin.


KFZ-Zulassungs- und Führerscheinstelle (32-33)

KFZ-Zulassungsstelle

Die KFZ-Zulassungsstelle ist für den Kundenverkehr geschlossen.

Persönliche Vorsprachen können nur noch sehr eingeschränkt für Leistungen zur Aufrechterhaltung des öffentlichen Lebens angeboten werden.

Hierzu gehören insbesondere:

  • Fahrzeuge aus dem Bereich des Gesundheitswesens (Ärzte, Kranke- und Pflegepersonal, Rettungsdienst usw.)
  • Fahrzeuge von Berufsgruppen aus dem Bereich der öffentlichen Sicherheit und Ordnung (Polizei, Feuerwehr usw.)
  • Fahrzeuge von Berufsgruppen, die für die Grundversorgung der Bevölkerung wichtig sind (Apotheken, Lebensmittellieferanten, Post, Taxen, usw.).

In jedem Fall ist eine persönliche Vorsprache und Terminvergabe nur noch nach vorheriger telefonischer Beratung möglich.

telefonische Erreichbarkeit KFZ-Zulassungsstelle:

Montag - Freitag von 07:30 Uhr bis 12:30 Uhr

  • 0711/216-98004
  • 0711/216-93771

Führerscheinstelle

Die Führerscheinstelle ist für den Kundenverkehr geschlossen.

Persönliche Vorsprachen können nur noch sehr eingeschränkt für Leistungen zur Aufrechterhaltung des öffentlichen Lebens angeboten werden.

Hierzu gehören insbesondere:
  • beruflich begründete Anliegen, insbesondere wenn es sich um systemrelevante Berechtigungen handelt (z. B. Eintragung / Verlängerung Schlüsselzahl 95 für Berufskraftfahrer, Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung z. B. für Taxifahrer)
  • Abholung von Führerscheinen von Personen in systemrelevanten Berufen, für die keine Fahrberechtigung (mehr) besteht  und eine Zusendung aus rechtlichen Gründen nicht in Frage kommt
  • Neuerteilungsanträge, wenn eine Dringlichkeit z. B. aus beruflichen oder familiären Gründen besteht
  • Termine, die notwendig sind für Verfahren im Zusammenhang mit Krankentransport nach dem Rettungsdienstgesetz (u.a. Genehmigung für Krankentransporte, Erteilung / Erweiterung / Änderung)
  • Termine, die Verfahren nach dem Personenbeförderungsgesetz betreffen und zur Aufrechterhaltung des Betriebes/Unternehmens zwingend erforderlich sind.

In jedem Fall ist eine persönliche Vorsprache und Terminvergabe nur noch nach vorheriger telefonischer Beratung möglich.


telefonische Erreichbarkeit Führerscheinstelle:
Montag - Freitag von 07:30 Uhr bis 12:30 Uhr

  • 0711/216-98198
  • 0711/216-98189