Die Beauftragte der Landeshauptstadt Stuttgart für die Belange von Menschen mit Behinderung

Mit Simone Fischer hat die Landeshauptstadt Stuttgart seit 1. Oktober 2018 die erste hauptamtliche Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung.

Was kann die Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung für Sie tun?

Simone Fischer ist Ansprechpartnerin, Informationsstelle und Kooperationspartnerin für: 

  • Behinderte Menschen - als Ombuds-Stelle, Unterstützerin, Vermittlerin, Wegweiserin
  • Initiativen, Organisationen, Selbsthilfegruppen und Verbände, in denen sich behinderte Menschen engagieren oder die sich für behinderte Menschen engagieren
  • Persönlichkeiten und Vereinigungen, die sich für unsere Stadt engagieren und unsere Stadtgesellschaft inklusiv weiterentwickeln wollen
  • Die Verwaltung und die politischen Gremien der Landeshauptstadt, bei allen Planungen und Entscheidungen, die behinderte Menschen betreffen. 

Sie ist auch Mittlerin zwischen den Bürgerinnen und Bürgern mit Behinderung und der Stadtverwaltung oder anderen Behörden. Simone Fischer wird bei der Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) den Blick der Menschen mit Behinderung in die Prozesse der Stadtverwaltung einbringen.


Die Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung bündelt die unterschiedlichen Probleme der in Stuttgart lebenden Menschen mit Behinderung. Sie arbeitet mit Einrichtungen, Selbsthilfeorganisationen, Verbänden sowie Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Stadtverwaltung zusammen. Sie nimmt Einfluss und unterstützt die selbstbestimmte Teilhabe von Menschen mit Behinderung in allen Lebensbereichen, damit sie sichtbarer Teil der Gemeinschaft sind. Behinderte Menschen müssen die Möglichkeit haben, gleichberechtigt an der Stadtgesellschaft teilzuhaben und diese mit zu gestalten. 

Simone Fischer

Persönliche und unabhängige Beratung

Die Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung berät persönlich und unabhängig. Sie unterstützt Menschen mit Behinderung, ihr Anliegen vorzutragen. Sie ermöglicht es, auf kurzem Weg Kontakt zur Stadtverwaltung herzustellen.

Die Beratung ist kostenlos.


Lebenslauf

Persönliche Daten

 
Geboren:
1979 in Buchen (Odenwald)
 
Schule:
Abitur in Adelsheim
 
 
Studium:
Studium der Verwaltungswissenschaften mit Abschluss Diplom-Verwaltungswirtin (FH) an der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl
Studium zur Systemischen Beratung beim Stuttgarter Institut für Familientherapie und Beratung e.V.
 
 
Beruflicher Werdegang
2003 bis 2014: Tätigkeit im Bereich Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung beim Landeswohlfahrtsverband Württemberg-Hohenzollern und bei der Landeshauptstadt Stuttgart.  

2014 bis 2016: Mitarbeiterin der Geschäftsstelle des ehrenamtlichen Beauftragten der Landeshauptstadt Stuttgart für die Belange von Menschen mit Behinderung

2016 bis 2018: Fachberaterin für die Themen Inklusion, Gesellschaftliche Vielfalt und Quartiersentwicklung beim Städtetag Baden-Württemberg. 

Simone Fischer wirkte in unterschiedlichen Inklusionsprozessen mit. Sie beriet Kommunalverwaltungen und -politik, wie sie inklusive Prozesse vor Ort anstoßen und umsetzen können. Simone Fischer ist selbst kleinwüchsig. Sie kennt die Lebenssituation und Anliegen von behinderten Menschen durch ihre berufliche Erfahrung und aufgrund ihres eigenen Hintergrundes. 

Simone Fischer ist Mitglied unterschiedlicher Gremien auf kommunaler, Landes- und Bundesebene und trägt maßgeblich dazu bei, dass sich das Thema Inklusion weiterentwickelt.

 


Kontakt


Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle


Sprechzeiten

Ihre Fragen oder Anliegen können Sie persönlich mit Frau Fischer besprechen.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit den Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle:

telefonisch unter
+49 711 216-60679
+49 711 216-60743

oder schreiben Sie eine E-Mail an:
info.bhb@stuttgart.de


Weitere Informationen für Menschen mit Behinderung

 
 

Mehr zum Thema

Schlagwörter