Grundsteuer

Die Grundsteuer gehört wie die Gewerbesteuer zu den so genannten Real-, Objekt- oder Sachsteuern und ist eine Gemeindesteuer.

Die Stadt Stuttgart erhebt die Grundsteuer (Grundsteuerveranlagung) zusammen mit folgenden Grundbesitzabgaben:

Beschaffenheit und Wert des Grundstücks zählt

Die Grundsteuer ist objektbezogen gestaltet und bezieht sich auf Beschaffenheit und Wert eines Grundstücks. Sie ist eine Realsteuer, bei der die persönlichen Verhältnisse des Eigentümers fast ausnahmslos außer Betracht bleiben. Bei bebauten Grundstücken gehört die Grundsteuer zu den Betriebskosten, im Bereich des sozialen Wohnungsbaus geht sie in die Kostenmiete ein. Steuerpflichtig ist der im Inland liegende Grundbesitz - hier Stadtgebiet Stuttgart - (Betriebe der Land- und Forstwirtschaft sowie Grundstücke).

Auskunft und Information

  • Wenn Sie Fragen zur Festsetzung und Änderung der Grundsteuer, der Aussetzungs- und Stundungszinsen oder zum Erlass der Grundsteuer haben, können Sie sich gerne an folgendes Sachgebiet der Stadtkämmerei wenden:

      Grundsteuerveranlagung

  • Auskünfte zum Zahlungsverkehr erfolgen telefonisch nur unter Angabe des Buchungszeichens. Kontoauszüge werden nur aufgrund eines schriftlichen Antrags verschickt.

    Stadtkasse Einnahmen (20-4.1) (Sachgebiet der Stadtkämmerei)
     
 
Schuldnername Telefonnummer
A - Fk +49 711 216 - 20 468
Fl - Kt +49 711 216 - 20 467
Ku - Schn +49 711 216 - 20 466
Scho - Z +49 711 216 - 20 465
0 - 9 +49 711 216 - 20 470

Grundstücksverkauf melden

Ein Grundstücksverkauf sollte der Stadtkämmerei gemeldet werden, damit ab dem 1.1. des Folgejahres die Grundbesitzabgaben beim neuen Eigentümer erhoben werden können. Vom neuen Eigentümer ist ein sog. Steueranerkenntnis abzugeben. Die Grunderwerbsteuer wird vom Finanzamt festgesetzt und ist dort zu bezahlen.

www.stuttgart.de/item/show/305826/1/form/932?

Rechtsgrundlage

http://www.gesetze-im-internet.de/grstg_1973/index.html

Unterthemen