Bürgerstiftung Stuttgart

Die im Jahr 2001 ins Leben gerufene Bürgerstiftung ist eine gemeinnützige Einrichtung, die mit möglichst vielen StifterInnen einen wirkungsvollen Kapitalstock aufbauen und mit den Erträgen langfristig zum Wohl der Stadt und ihrer BürgerInnen tätig sein will.

Ziele

Die Bürgerstiftung Stuttgart hat sich zum Ziel gesetzt, in Stuttgart eine Kultur des Miteinanders zu schaffen und die Herausforderungen der modernen Stadtgesellschaft anzugehen. Sie möchte eine Plattform bieten, die Menschen, Institutionen und Unternehmen zusammenbringt, die gemeinsam in der Stadt etwas bewirken wollen.

Logo Bürgerstiftung Stuttgart

Bürgerpreis

Ziel der Stiftung ist es außerdem, zur Stärkung und Förderung des bürgerschaftlichen Engagements einen Beitrag zu leisten. Dafür lobt sie unter anderem seit 2003 den Bürgerpreis aus, für den sich alle Engagierten mit ihren Initiativen, Vereinen oder Gruppen bewerben können. Der Stuttgarter Bürgerpreis wird in den Kategorien Innovation, Nachhaltigkeit und Kultur vergeben. Zudem können StuttgarterInnen  online fur den Publikumspreis abstimmen.

Runde Tische

Die Bürgerstiftung hat in Stuttgart die Methode der Runden Tische eingeführt. Dabei werden alle für ein Thema in der Stadt relevanten Menschen eingeladen, an einem Runden Tisch mitzuarbeiten, bis eine gemeinsame Lösung geboren ist. Die Bürgerstiftung unterstützt Projekte, die an den jeweiligen Runden Tischen entstehen. Für deren erfolgreiche Umsetzung versteht sich die Bürgerstiftung als Prozessbegleiter.

Bisherige Runde Tische:

  • "Alt & Jung: Voneinander lernen - Miteinander tun" (Generationendialog)
  • "Alt werden in Stuttgart" (Palliativ Care, Sterbebegleitung)
  • "Flüchtlinge und Ausbidlung"
  • "Seelsorge für Migranten und Geflüchtete"

Weitere Informationen:

 
 

Mehr zum Thema

Schlagwörter