Abteilungen der Stadtkämmerei

Allgemeine Abteilung

Die Allgemeine Abteilung ist zum einen für die klassischen Verwaltungsaufgaben innerhalb der Stadtkämmerei zuständig. Zum anderen werden im Bereich Finanzmanagement die Kredit-, Geldvermögens- und Bürgschaftsangelegenheiten sowie das Cash-Management für die Stadt und ihre Eigenbetriebe bearbeitet sowie die zahlreichen rechtlich unselbständigen Stiftungen und Fonds der Stadt verwaltet.

Haushaltsabteilung

Die Haushaltsabteilung ist zuständig für die Aufstellung des Stadthaushalts (einschl. Eckdaten, Budgetvorgaben, Finanzplanung und Investitionsprogramm), das Finanzcontrolling mit der Steuerung des Haushaltsvollzugs und das Finanzberichtswesen. Im Rahmen des Haushaltsvollzugs wird die Abteilung bei allen finanzrelevanten Gemeinderatsvorlagen der Verwaltung beteiligt. Die Haushaltsabteilung koordiniert weiterhin die Kosten- und Leistungsrechnungen der Ämter und fertigt den Jahresabschluss (einschl. Erstellung des Rechenschaftsberichts). Sie berät die Ämter außerdem in grundsätzlichen haushalts- und finanzwirtschaftlichen Fragen und verantwortet federführend das Bürgerhaushaltsverfahren. Ein Arbeitsschwerpunkt ist die SAP-Anwendungsbetreuung im doppischen Rechnungswesen.

Abteilung Betriebswirtschaft und Beteiligungen

Der Abteilung Betriebswirtschaft und Beteiligungen obliegt die Koordinierung aller Angelegenheiten der wirtschaftlichen Beteiligungen der Stadt und ihrer Eigenbetriebe, die Beratung der städtischen Vertreter in den Organen und sonstigen Gremien der Unternehmen. Es wird das Beteiligungscontrolling durchgeführt und der Gemeinderat, die Verwaltung und die Öffentlichkeit durch Erstattung von Berichten, insbesondere durch den Beteiligungsbericht informiert. Weitere Aufgaben sind die Bearbeitung der Angelegenheiten der Stadt als Steuerschuldnerin sowie die steuerliche Begleitung von Betrieben gewerblicher Art. Außerdem erfolgt hier die Steuerung der Anlagenrechnung der Stadt, einer wichtigen Aufgabe in der Doppik.

Abteilung Stadtkasse

Die Abteilung Stadtkasse erledigt alle Kassengeschäfte der Stadt. Sie ist zuständig für den gesamten baren und unbaren Zahlungsverkehr, also für die Leistung von Ausgaben, die Annahme der Einnahmen und deren ordnungsgemäße Buchung. Ihr obliegt weiterhin das Mahnwesen. Die Aufgaben werden überwiegend mit der zentralen Finanzbuchhaltung SAP R/3 PSM wahrgenommen. Nach Ablauf des Haushaltsjahres beginnt die eigentliche Rechnungslegung. Die hierzu gehörenden Arbeiten auszuführen, ist ebenso wie die Erstellung der Finanzstatistik, Aufgabe dieser Abteilung. Alle in der Stadtverwaltung gebuchten Belege werden in der Belegregistratur der Abteilung Stadtkasse eingescannt und im elektronischen Archiv abgelegt.

Beitreibungsabteilung mit Vollstreckungsstelle

Die Beitreibungsabteilung mit Vollstreckungsstelle ist zuständig für die zwangsweise Beitreibung der rückständigen Forderungen der Stadt sowie im Rahmen der Amtshilfe auch für die Vollstreckung für andere Verwaltungsbehörden. Der Einsatz eigener Vollstreckungsbeamter oder die Beauftragung von Gerichtsvollziehern gehören ebenso zum Instrumentarium wie das Durchführen von Pfändungen oder die Immobiliarvollstreckung. Eine erfolgreiche Beitreibung ist ein wichtiger Beitrag zur Gleichbehandlung und Gerechtigkeit gegenüber den vielen pünktlichen Zahlern.

Abteilung Grundbesitzabgaben

Im Bereich der Abteilung Grundbesitzabgaben erfolgt die Festsetzung der Grundsteuer, der Abfall-, Niederschlagswasser- und Gehwegreinigungsgebühren und der Zweitwohnungssteuer. Die Grundlagen dieser Festsetzungen sind bei der Grundsteuer die vom Finanzamt festgesetzten Messbeträge, bei den Abfallgebühren die aufgestellten Behälter, bei den Niederschlagswassergebühren die festgestellte Berechnungsfläche, bei den Gehwegreinigungsgebühren die festgestellte Frontmeterlänge und bei der Zweitwohnungssteuer die Nettokaltmiete. Im Zusammenhang mit der Festsetzung vorstehender Abgaben werden in diesem Bereich Entscheidungen über Stundungen, Aussetzungen und Erlässen getroffen.

Abteilung Gewerbesteuer und Aufwandsteuern

Die Abteilung Gewerbesteuer und Aufwandsteuern ist für die Festsetzung der Gewerbe-, Hunde- und Vergnügungsteuer zuständig. Grundlagen bei der Gewerbesteuerfestsetzung sind im Regelfall die von den Finanzämtern erlassenen Mess- bzw. Zerlegungsbescheide. Die Hunde- und Vergnügungsteuer sind Gemeindesteuern für die die Grundlagen in eigener Regie ermittelt werden. Das sind u. a. Meldungen bzw. Ermittlungen vor Ort durch einen Außendienst. Entscheidungen bezüglich Stundungen, Aussetzungen und Erlässen werden ebenfalls in diesem Bereich getroffen.

 
 

Mehr zum Thema