Presse
  •  

Hegelpreisträger der Landeshauptstadt Stuttgart Charles Taylor wird 85 Jahre alt

02.11.2016 Aktuelles
Professor Dr. Charles Taylor, Hegelpreisträger der Landeshauptstadt Stuttgart 1997, wird am 5. November 85. Jahre alt. Charles Taylor ist emeritierter Professor für Philosophie an der McGill University in Montreal und einer der einflussreichsten Sozialphilosophen der Gegenwart. Geboren 1931 in Kanada, studierte er an der McGill University und an der Universität Oxford, wo er 1961 seinen Doktortitel erwarb. Danach kehrte er nach Montreal zurück und lehrte dort bis zu seiner Emeritierung politische Philosophie. Taylor hat bahnbrechende Studien vorgelegt, unter anderem zu Georg Wilhelm Friedrich Hegel sowie zum Kommunitarismus, Säkularismus und zum Multikulturalismus.
Charles Taylor nahm Gastprofessuren unter anderem an den Universitäten Oxford, Princeton, Berkeley, an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt und der Hebrew University Jerusalem wahr. 1997 erhielt er den Hegel-Preis der Landeshauptstadt Stuttgart, 2007 den Templeton-Preis. 2008 wurde er für sein Lebenswerk mit dem Kyoto-Preis ausgezeichnet, der als "Philosophie-Nobelpreis" gilt. 2010 wurde er mit dem Bruno-Kreisky-Preis, gewürdigt. Im letzten Jahr kam der renommierte John-W.-Kluge-Preis hinzu, der ihm und seinem Kollegen Jürgen Habermas gemeinsam verliehen wurde. Charles Taylor war zudem Mitglied der britischen Labour-Partei und kandidierte für das kanadische Unterhaus.