Presse
  •  

Der Leiter des Garten-, Friedhofs- und Forstamts, Volker Schirner, wird 60 Jahre alt

24.10.2017 Aktuelles
Der Leiter des Garten-, Friedhofs- und Forstamts, Volker Schirner, wird am Dienstag, 31. Oktober, 60 Jahre alt.

Der gebürtige Oberhausener absolvierte zunächst eine Lehre zum Baumschulgärtner. Anfang der 80er-Jahre studierte Schirner in Berlin an der TFH und TU und erwarb den Titel eines Diplom-Ingenieurs Landespflege. Während seiner ersten beruflichen Stationen als bauleitender Ingenieur im Berliner Bezirksamt Tiergarten sowie in der Gartendenkmalspflege beim Berliner Landesdenkmalamt war Schirner unter anderem mit der Restaurierung von Gartenanlagen des bedeutenden preußischen Gartenkünstlers Peter Josef Lenné betraut, die mit einem hohen ästhetischen und gestalterischen Anspruch als Naherholungsflächen und Volksgärten konzipiert waren.

Mit der Neugestaltung des Reichstagsvorplatzes sowie der Realisierung des Grünzugs Berliner Mauer konnte Schirner Großprojekte umsetzen. Diese beruflichen Erfahrungen und Prägungen nahm er, seit 1992 auch Landschaftsarchitekt, in seine weiteren beruflichen Stationen mit. Er wechselte 1999 nach Stuttgart, zunächst als Fachbereichsleiter Parkpflege der Staatlichen Anlagen und Gärten Wilhelma, 2008 zur Landeshauptstadt Stuttgart. Nachdem Schirner im Garten-, Friedhofs- und Forstamt als Abteilungsleiter für die Parkanlagen und Grünflächen zuständig war, wurde er 2011 zum Leiter dieses Amts gewählt.


Mit großer Energie, Können und Wissen setzt sich Schirner für die städtischen Gärten, Anlagen, Friedhöfe und Wälder, ein professionelles Management und eine moderne, bürgernahe Verwaltung ein. Schirner ist verheiratet und hat als Vater dreier Kinder einen starken familiären Bezug. Daneben findet Schirner Ausgleich beim Motorradfahren, beim Aikido, das er seit 35 Jahren begeistert ausübt und in dem er seine Kenntnisse und Erfahrungen als Trainer weitergibt, sowie regelmäßig am Mittelmeer.