Presse
  •  

OB Kuhn würdigt ehrenamtliches Engagement beim Bürgerempfang

24.10.2017 Ehrungen
Der Gemeinderat der Landeshauptstadt Stuttgart hat in diesem Jahr das Engagement der ehrenamtlich Aktiven im Bereich Soziales und Psychiatrie in den Mittelpunkt des Bürgerempfangs gestellt. Oberbürgermeister Fritz Kuhn hat dazu am Dienstag, 24. Oktober, Bürgerinnen und Bürger, die sich in Stuttgart in unterschiedlichen Feldern für das Gemeinwohl engagieren, in den Großen Sitzungssaal des Stuttgarter Rathauses eingeladen.

Bürgerempfang 2017 - Auszeichnung Karin ThumeVergrößernKarin Thume erhielt von Oberbürgermeister Fritz Kuhn die Ehrenplakette der Stadt. Foto: Leif PiechowskiKarin Thume erhielt von Oberbürgermeister Fritz Kuhn die Ehrenplakette der Stadt. Foto: Leif Piechowski

Der Oberbürgermeister sagte: "Der Bürgerempfang ist ein Würdigungstag und ein Fest des Ehrenamts in Stuttgart. Ohne das Ehrenamt wären wir nicht die lebenswerte Stadt, die wir sind. Was die Gesellschaft ausmacht und zusammenhält, was das Sozialleben wertvoll macht, wird ganz wesentlich von Menschen, die sich für andere engagieren, mit gestaltet." Kuhn verwies darauf, dass ein Drittel der Stuttgarter Bürgerinnen und Bürger in ganz vielen unterschiedlichen Bereichen ehrenamtlich aktiv ist. Besonders offenkundig sei dies bei der Unterbringung der Flüchtlinge geworden, als sich 3.500 Bürger um 8.500 Flüchtlinge kümmerten. "Es ist ein komplementäres Verhältnis: Stadtverwaltung und Ehrenamtliche müssen zusammenarbeiten. Auf dieses Zusammenspiel kommt es an."

Im Rahmen des Bürgerempfangs zeichnete OB Fritz Kuhn Karin Thume für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement im Bereich Psychiatrie mit der Ehrenplakette der Landeshauptstadt Stuttgart aus. Dies hatte der Gemeinderat in seiner Sitzung am 6. April beschlossen. "Diese Auszeichnung ist stellvertretend gemeint für alle Menschen, die in diesem Bereich engagiert sind", so der OB. Gerade in dem Bereich, in dem Karin Thume tätig ist, "herrscht eine besondere Notwendigkeit sich zu engagieren, weil psychiatrische Erkrankungen immer noch mit Tabus, Ängsten und Unaussprechlichem verbunden sind. Hätten wir nicht Menschen wie Sie, hätten wir eine große Lücke", sagte Kuhn an Karin Thume gewandt. Die solchermaßen Geehrte gestand: "Ich war furchtbar überrascht, dass mir diese Ehrung zuteil wird." Zugleich unterstrich sie, dass sie ohne ihre vielen Mithelfer ihre Aufgabe nicht erfüllen könne.

Karin Thume ist Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft Stuttgart der Angehörigen psychisch Kranker e.V. sowie sachkundige Einwohnerin im Sozial- und Gesundheitsausschuss der Landeshauptstadt Stuttgart, Schwerpunkt Sozialpsychiatrie. Sie ist seit annähernd 30 Jahren im Verein aktiv, seit 2010 ist sie Vorsitzende. Sie kümmert sich sehr engagiert sowohl um den Verein und seine Aktivitäten als auch um die Beratung der Betroffenen, die zum Teil von hohen Belastungen und gravierenden Folgen im beruflichen, familiären und sozialen Bereich betroffen sind. Karin Thume wurde im Jahr 2000 zur stellvertretenden Sachkundigen Einwohnerin für den Bereich Psychiatrie des Gesundheitsausschusses bestellt. 2010 wurde sie dort Sachkundige Einwohnerin.

Die Aktionsgemeinschaft Stuttgart der Angehörigen psychisch Kranker e.V.

Die Aktionsgemeinschaft Stuttgart der Angehörigen psychisch Kranker e.V. ist eine Gruppe von ehrenamtlich tätigen Einwohnerinnen und Einwohnern, die sich seit 1970 aktiv für die Belange psychisch kranker Menschen und ihrer Angehörigen einsetzen. Die Stuttgarter Aktionsgemeinschaft der Angehörigen psychisch Kranker e.V. verfügt derzeit über etwa 155 Mitglieder und ist damit die größte Gruppe von Angehörigen psychisch erkrankter Menschen in Baden- Württemberg.

Bisherige Träger der Ehrenplakette der Landeshauptstadt Stuttgart

Der Gemeinderat hat am 25. September 1997 die Stiftung der "Ehrenplakette der Landeshauptstadt Stuttgart" beschlossen. Mit dieser Ehrung werden Bürgerinnen und Bürger ausgezeichnet, die sich durch langjährige ehrenamtliche Tätigkeiten für die Gesellschaft einsetzen.

Verleihungsjahr 1998: Marianne Warth, Stuttgart, 1922-2016 (Sport), Hannelore Sick, Stuttgart, *1927 (Soziales), Rosemarie Welker, Stuttgart, *1945 (Soziales), Helmut Rau, Stuttgart, 1919-2001 (Sport), Siegfried Baur, Stuttgart, *1930 (Kultur), Ersin Ugursal, Kornwestheim, *1938 (Soziales), Margot Plath, Stuttgart, 1922-2012 (Soziales)

Verleihungsjahr 1999: Lilly Gabler, Stuttgart, 1921-2011 (Soziales), Gerda Strauß, Stuttgart, 1930-2013 (Soziales), Robert Friedmann, Stuttgart, 1914-2000 (Sport), Hans-Frieder Willmann, Stuttgart, *1922 (Kultur und Sport), Erich Brodbeck, Stuttgart, 1922-2013 (Kultur, Sport und Soziales), Professor Hans Karl Schlegel, Stuttgart, *1923 (Kultur), Günther Sauter, Stuttgart, 1927-2013 (Soziales), Necati Akin, Stuttgart, *1961 (Soziales)

Verleihungsjahr 2000: Werner Theis, Stuttgart, *1933 (Sicherheit), Herbert Treffinger, Stuttgart, *1937 (Sicherheit), Manfred Adis, Stuttgart, *1941 (Sicherheit)
 
Verleihungsjahr 2001: Wolfgang Martin Werwigk, Stuttgart, 1925-2016 (Internationales/Städtepartnerschaften), Günther Rohm, *1931 (Internationales), Frau Esther Rohm, Stuttgart, *1929 (Städtepartnerschaften), Rudolf (Rolf) Reihle, Stuttgart, *1938 (Wirtschaft/Handel/Gewerbe), Dr. Helmut Stefan Clarenbach, Stuttgart, *1944 (Umwelt)

Verleihungsjahr 2002: Schwester Klothildis, Rottenburg, 1912-2011 (Soziales), Silke Schmalfuß-Soth, Stuttgart, * 1936 (Soziales), Professor Dr. Paul Sauer, Tamm, 1931-2010 (Politik)

Verleihungsjahr 2003: Helga Solinger, *1939 (politisches Ehrenamt), Hannelore Sommer, 1926-2016 (politisches Ehrenamt), Eberhardt Palmer, *1931 (politisches Ehrenamt), Simon Heinrich, *1928 (politisches Ehrenamt), Dr. theol. Jörg Zink, 1922-2016 (politisches Ehrenamt)

Verleihungsjahr 2004: Professor Manfred Brommer, *1932 (Soziales), Anneliese Köhler, 1927-2013 (Soziales), Edeltraud Kowalski, *1936 (Sport/Internationales)

Verleihungsjahr 2005: Eberhard Hahn, *1934 (Stadtbezirke), Hubert Steimle, *1928 (Stadtbezirke), Ernst Strohmaier, *1953 (Stadtbezirke), Lisbeth Wurst, 1921-2015 (Stadtbezirke)

Verleihungsjahr 2006: Hildegard Bauer, *1935 (Soziales), Maria Kling, *1943 (Soziales), Dora Köstlin, 1941-2014 (Soziales)

Verleihungsjahr 2007: Anneliese Pieciak-Carluccio, 1946-2013 (Soziale Schülerbetreuung), Mehmet Bozdemir, *1976 (Soziale Schülerbetreuung), Monika Schubert, *1948 (Soziale Schülerbetreuung)

Verleihungsjahr 2008: Ernst Paul Schneider,*1926 (Sport), Gert-Jürgen Engel, *1949 (Sport)

Verleihungsjahr 2009: Prof. Dr. Dr. h. c. Adolf Steiner, *1937 (Gartenkultur), Gisela Ewald-Scheunert, *1946 (Selbsthilfegruppen)

Verleihungsjahr 2010: Christa Morhard, *1931 (Soziales), Christina Scheib, *1946 (Soziales)

Verleihungsjahr 2011: Milena Renkl-Ristovic *1932 (Integration, Aus- u. Weiterbildung), Bedi Avci, 1956-2011 (Integration, Aus- u. Weiterbildung)

Verleihungsjahr 2012: Peter Heinrich Haller *1932 (Stadtgestaltung, Denkmalschutz, Umweltschutz, Stuttgarter Brunnen)

Verleihungsjahr 2013: Ursula Olszowski *1932 (Städtepartnerschaften)

Verleihungsjahr 2014: Dr. med. Stefanie Schuster (Krankenhäuser)

Verleihungsjahr 2015: Ute Erika Thon *1947 (Kinderschutz)

Verleihungsjahr 2016: Helmut Doka *1940 (Stadtgeschichte)