Presse
  •  

Eröffnung der Jüdischen Kulturwochen "Judentum - Einheit in Vielfalt?" im Rathaus

30.10.2017 Aktuelles
Die Jüdischen Kulturwochen werden unter dem Titel "Einheit in Vielfalt" am Montag, 6. November, um 19 Uhr im Großen Sitzungssaal, drittes Obergeschoss des Rathauses, eröffnet.

Nach der Begrüßung durch die Vorstandsvorsitzende der Israelitischen Religionsgemeinschaft Württemberg (IRGW), Barbara Traub, sprechen Dr. Martin Schairer, Bürgermeister für Sicherheit, Ordnung und Sport, Manfred Lucha MdL, Minister für Soziales und Integration des Landes Baden-Württemberg, und Abraham Lehrer, Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Grußworte. Den Einführungsvortrag "Judentum - Einheit in Vielfalt?" hält Prof. Dr. Karl Erich Grözinger, Autor zahlreicher Bücher und Aufsätze zur Jüdischen Kultur.

Den musikalischen Rahmen gestalten Leo Esselson (Violine) und Begleitung. Unter dem Titel "'Nashim': Jüdische Frauen in Deutschland" zeigt eine Ausstellung im dritten Obergeschoss Foto-Porträts von Rafael Herlich.

Schirmherren der Jüdischen Kulturwochen sind Oberbürgermeister Fritz Kuhn, Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Dr. Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, und Yakov Hadas-Handelsman, Botschafter des Staates Israel in Deutschland. Die Jüdischen Kulturwochen dauern vom 6. bis 21. November. Veranstalter sind die IRGW und die Landeshauptstadt Stuttgart.