Presse
  •  

Bürgermeister Dr. Schairer hat neuen Kunstrasenplatz für den TV Cannstatt übergeben

07.11.2017 Sport
Der Bürgermeister für Sicherheit, Ordnung und Sport, Dr. Martin Schairer, hat den neuen Kunstrasenplatz für den TV Cannstatt 1846 am Dienstag, 7. November, im Sportpark Freiberg-Mönchfeld, Adalbert-Stifter-Straße 9-11, an den Präsidenten des TV Cannstatt, Roland Schmid, übergeben.
Einweihung Kunstrasenplatz TV Cannstatt 1846 mit BM SchairerVergrößernKonzentrierter Schuss: Sportbürgermeister Dr. Martin Schairer auf dem neuen Kunstrasenplatz des TV Cannstatt. Foto: Franziska KraufmannKonzentrierter Schuss: Sportbürgermeister Dr. Martin Schairer auf dem neuen Kunstrasenplatz des TV Cannstatt. Foto: Franziska Kraufmann

"Mit der Einweihung des Kunstrasenplatzes wird die Sportanlage des TV Cannstatt stark aufgewertet. Der Verein verfügt nun über einen Platz, der den hohen Anforderungen an den Trainings- und Spielbetrieb der Fußballmannschaften gewachsen ist", sagte Dr. Schairer.

Der neue Kunstrasenplatz wurde mit Granulat verfüllt und bietet mit einer Größe von 90 mal 60 Metern optimale Trainingsbedingungen für die Fußballabteilung. Die Umbauarbeiten auf der Fläche des alten Tennenplatzes begannen im Juni und konnten pünktlich zur Einweihung fertiggestellt werden.

Der 1969 errichtete Tennenplatz im Sportpark Freiberg-Mönchfeld war altersbedingt in keinem guten Zustand und deshalb zeitweise unbespielbar. Insbesondere im Winterhalbjahr, wenn auch der benachbarte Rasenplatz nur eingeschränkt genutzt werden konnte, kam es bei den Mannschaften der Fußballabteilung zu Engpässen im Trainingsbetrieb. Mit der Umwandlung steht dem TV nun ein neuer Kunstrasenplatz zur Verfügung, mit dem das Sportgelände des Vereins für die Zukunft gerüstet ist.

Der TV nimmt mit sechs Mannschaften, darunter fünf Jugendmannschaften, am Spielbetrieb des Württembergischen Fußballverbandes teil. Die Kosten für den von der Stadt durchgeführten Umbau liegen bei rund 680.000 Euro und entsprechen der veranschlagten Höhe.