Presse
  •  

OB Kuhn und BM Mayer wollen Vorschlag für Rommel-Straße oder -Platz machen

09.11.2017 Aktuelles
Oberbürgermeister Fritz Kuhn und der Bürgermeister für Allgemeine Verwaltung, Kultur und Recht, Dr. Fabian Mayer, werden dem Ältestenrat am 30. November einen Vorschlag unterbreiten, um den früheren Oberbürgermeister Manfred Rommel mit einem nach ihm benannten Platz oder einer nach ihm benannten Straße zu würdigen.

Kuhn sagte am Donnerstag, 9. November: "Das Anliegen ist mir wichtig und für Stuttgart bedeutsam. Wir suchen daher eine Lösung, die von einer breiten Mehrheit im Gemeinderat getragen wird und gleichzeitig dem Ansehen von Manfred Rommel gerecht wird." Mayer erklärte: "Manfred Rommel hat als Oberbürgermeister das Bild von Stuttgart in Deutschland und der Welt geprägt und entscheidende Weichen für die Entwicklung Stuttgarts gestellt. Nach der Benennung des Flughafens nach Manfred Rommel und der Einführung eines Stipendiums, das seinen Namen trägt, wollen wir seine Verdienste zusätzlich durch eine Straße oder einen Platz würdigen."

In Würdigung und Anerkennung von Alt-Oberbürgermeister Prof. Dr. h.c. Manfred Rommel und seiner herausragenden Verdienste um die Landeshauptstadt Stuttgart, die Kommunalpolitik im Allgemeinen, die Stadtgesellschaft und die Völkerverständigung hatte der Gemeinderat in seiner Sitzung am 18. Mai 2017 einstimmig beschlossen, ein "Manfred-Rommel-Stipendium der Landeshauptstadt Stuttgart" zu vergeben. Bereits im Juli 2014 hatte der Aufsichtsrat der Flughafen Stuttgart GmbH auf Vorschlag des Stuttgarter Gemeinderats beschlossen, den Landesflughafen nach Manfred Rommel zu benennen.