Presse
  •  

Baumfäll- und Rodungsarbeiten in mehreren Stadtbezirken

22.11.2017 Umwelt
Geschulte Mitarbeiter der Stadt Stuttgart begutachten routinemäßig nach aktuell geltenden Regelwerken für Baumpflege- und Baumkontrolle die Bäume in öffentlichen Anlagen. Infolge der Kontrollen müssen Bäume in mehreren Stadtbezirken wegen Umsturz- und Abbruchgefahr oder aufgrund erheblicher Baumschäden zum Erhalt der Verkehrssicherheit gefällt werden.

Obertürkheim: 13 Bäume in den Anlagen Augsburger Straße, Neckarersatzbach, Schillerweg und Hafenbahnstraße.

Untertürkheim: 11 Bäume in den Anlagen Margarethenstraße Jugendhaus, Luginslandschule, Wilhelmschule, Sportgelände Bruckwiesenweg, Spielplatz Duttenhofer Straße, Brenzstraße und Rainstraße. In der Rainstraße werden auch flächige Rodungen zur Sicherung eines steilen Hanges durchgeführt.

Wangen: 5 Bäume in den Anlagen Oberes Rot, Großmarkt, Oberes Lechele und Jugendhaus Eybacher Straße.

Hedelfingen: 2 Bäume in der Heumader Straße und Am Westkai.

Münster: 10 Bäume an der Haltestelle Elbestraße, der Auerbachstraße und Neckartalstraße.

Bad Cannstatt, rechts des Neckars: 46 Bäume in den Anlagen Schleyerhalle, Feuerwache Mercedesstraße, Seelbergtreff, Kita Daimlerstraße, Martin-Luther-Schule, ESV Rot-Weiß Stuttgart und VfL Stuttgart an der Benzstraße, Schmidener Straße, Ferdinand-Hanauer-Straße, Kurpark, Alte Untertürkheimer Straße, Mercedesstraße, Fritz-Walter-Weg, Benzstraße, Hofener Straße, Neckartalstraße und Tannenbergstraße.

Bad Cannstatt, links des Neckars: 8 Bäume in den Anlagen Jugendhaus Hallschlag, Travertinpark, Rostocker Straße, Auf der Steig und Neckartalstraße.

Mühlhausen: 19 Bäume in den Anlagen Hauptklärwerk, Eschbachgymnasium, Kreuzsteinschule, Grundschule Hofen, Jörg-Rathgeb-Schule, SP Adalbert-Stifter-Straße, Aldinger Straße, Kormoranstraße, Marabustraße, Mönchfeld Straße, Neckardamm, Seeadlerstraße, Roßäcker und Wallensteinstraße. Im Feuerbacher Tal werden entlang des Radweges und des Ersatzgewässers zur Bestandsentwicklung flächig Auslichtungen vorgenommen. Diese Maßnahmen sind mit den Umweltbehörden abgestimmt.

Im Lauf des Winters werden 256 Gehölze nachgepflanzt, um eine gute Grünversorgung nachhaltig zu sichern. Vorgesehen sind 18 Bäume in Hedelfingen, 16 in Obertürkheim, 33 in Mühlhausen, 124 in Bad Cannstatt, 26 in Wangen und 49 Bäume in Untertürkheim.