Presse
  •  

Kommunaler Klimaschutzkongress im Stuttgarter Rathaus

24.11.2017 Umwelt
Rund 250 Vertreterinnen und Vertreter von Städten, Gemeinden und Landkreisen treffen sich am Mittwoch, 29. November, im Stuttgarter Rathaus beim "Kommunalen Klimaschutzkongress Baden-Württemberg". Sie suchen gemeinsam nach Lösungen zur dauerhaften Reduzierung von Treibhausgasemissionen.

In Vorträgen und Foren stellen Experten aus Forschung und Praxis ihre Erfahrungen mit Projekten und Umsetzungsstrategien vor. Oberbürgermeister Fritz Kuhn wird die Teilnehmer begrüßen. Anschließend erläutert Staatssekretär Dr. Andre Baumann vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft den kommunalen Klimaschutz aus Sicht des Landes. Der Bürgermeister für Städtebau und Umwelt, Peter Pätzold, stellt die Zielvision einer klimaneutralen Landeshauptstadt bis 2050 und die Klimaschutzaktivitäten der Stadt Stuttgart vor. Außerdem präsentiert Dr. Volker Kienzlen von der Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg den aktuellen Statusbericht zum kommunalen Klimaschutz.

Der Kongress dient als Plattform für den Informations- und Erfahrungsaustausch.

Er wird veranstaltet vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, der Landeshauptstadt Stuttgart, der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg sowie vom Städte-, Gemeinde- und Landkreistag. Die Kommunen gelten als wichtige Akteure bei der Umsetzung von Klimaschutzplänen. Sie setzen vor Ort Beschlüsse um und haben damit maßgeblichen Einfluss auf den Klimaschutz.