Presse
  •  

Projektmittelförderung für Kinder- und Jugendprojekte

15.12.2017 Kinder/Jugend
Die neue Ausschreibung des Projektmittelfonds "Zukunft der Jugend" ist online. Insgesamt können rund 350.000 Euro für Kinder- und Jugendprojekte vergeben werden. Der Projektmittelfonds der Stadt Stuttgart finanziert richtungsweisende, bedarfsorientierte Projekte, um insbesondere benachteiligte Kinder und Jugendliche im Sinne der Chancengleichheit zu unterstützen. Jährlich werden auf Beschluss des Gemeinderates bestimmte Themenschwerpunkte gesetzt.
Bewerben können sich Stuttgarter Schulen und Schülermitverwaltungen sowie Einrichtungen, Vereine und Träger aus den Bereichen Kultur, Bildung, Sport und Jugendhilfe. Die Ausschreibung und weitere Informationen zur Förderung sind auf www.stuttgart.de/projektmittelfonds zu finden.

Im Rahmen des Fonds gibt es zwei Fördermöglichkeiten:
  • Im Ad Hoc-Verfahren können kurzfristige Projekte bis 2500 Euro ganzjährig beantragt werden.
  • Im Gemeinderätlichen Verfahren können Projekte ab 2500 Euro eingereicht werden, Stichtag ist der 12. März 2018.


Die Schwerpunkte der Ausschreibung für 2018:

A. Förderung eines produktiven Umgangs mit Differenz und Vielfalt
Für Projekte, die niedrigschwellig Begegnungen von Kindern und Jugendlichen unterschiedlichster Herkunft und Befähigung ermöglichen. Ihr Ziel: Vorurteile abbauen, voneinander lernen und neue Perspektiven eröffnen.

B. Projekte zum Ausbau und zur Weiterentwicklung inklusiver Arbeit
Für Projekte, die Inklusion in der Kinder- und Jugendarbeit qualitativ und quantitativ voranbringen.

C. Sozialraumorientierte Projekte zur Förderung von Partizipation
Für Projekte, die Beteiligungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche in ihrem Sozialraum verbessern und diese aktivieren, ihre Schule, ihren Jugendtreff, Verein oder ihr Quartier nach eigenen Interessen mitzugestalten.

D. Förderung der Demokratiebildung und Projekte zu politischer Bildung
Für Projekte, die Kindern und Jugendlichen Demokratieverständnis vermitteln und sie dazu befähigen, eine eigene, reflektierte Position in der Gesellschaft zu finden.

E. Projekte zur Förderung von Sprache und Kommunikation
Für Projekte, die Möglichkeiten und Grenzen verschiedener Kommunikationsformen ausloten und die Sprach- und Sprechkompetenz fördern.

F. Projekte zur Gesundheitsförderung
Für Projekte, die Kinder und Jugendliche bei der Entwicklung einer gesunden Lebensweise unterstützen.

G. Projekte, die aktuelle Problemlagen von Kindern und Jugendlichen aufgreifen
Für Projektideen jenseits der aufgezeigten Themenschwerpunkte.

Das Management des Fonds ist im Jugendamt der Landeshauptstadt Stuttgart angesiedelt:
Jugendhilfeplanung, Wilhelmstraße 3, 70182 Stuttgart. Telefon 216-55895.