Presse
  •  

Oberbürgermeister Kuhn hat den Garnisons-Kommandeur der U.S. Army, Colonel Neal A. Corson, empfangen

23.01.2018 Aktuelles
Der neue Kommandeur der United States Army Garrison Stuttgart, Colonel Neal A. Corson, hat Oberbürgermeister Fritz Kuhn am Dienstag, 23. Januar, einen Antrittsbesuch im Rathaus abgestattet und sich in das Goldene Buch der Stadt eingetragen.

OB Kuhn sagte: "Das war heute unser erstes Gespräch. Ich habe den Colonel herzlich eingeladen, hier am Stuttgarter Stadtleben teilzunehmen und freue mich, dass er sich in das Goldene Buch einträgt."

Colonel Corson bedankte sich für die Einladung. Er betonte die gute Beziehung zwischen der Militärgemeinschaft und der Landeshauptstadt. Ins Goldene Buch schrieb er: "Vielen Dank, dass Stuttgart Gastgeber für die US-Army und für mich ist." 

Oberbürgermeister Kuhn hat den Garnisons-Kommandeur der U.S. Army, Colonel Neal A. Corson, empfangen'Vielen Dank, dass Stuttgart Gastgeber für die US-Army und für mich ist': Im Beisein von OB Fritz Kuhn trug sich Colonel Neal A. Corson ins Goldene Buch der Stadt ein. Foto: Leif Piechowski/Stadt Stuttgart
Colonel Neal A. Corson ist seit Juli 2017 neuer Kommandeur der United States Army Garrison, Standortverwaltung Stuttgart. Er trat die Nachfolge von Colonel Glenn K. Dickenson an, der nach fast dreijähriger Amtszeit Stuttgart verließ.

Corson kümmert sich um mehr als 23.000 US-Amerikaner, darunter Soldaten im aktiven Dienst, Zivilangestellte, vertraglich befristete Angestellte und deren Familien, die im Großraum Stuttgart stationiert sind. In seinen Tätigkeitsbereich fallen insgesamt fünf Militärstandorte: die Kelley Barracks in Möhringen, die Patch Barracks in Vaihingen, die Robinson Barracks in Zuffenhausen/Bad Cannstatt, die Panzerkaserne in Böblingen sowie das Stuttgart Army Airfield in Echterdingen. Corson verantwortet in seinem direkten Geschäftsbereich der Standortverwaltung 650 Mitarbeiter.

Colonel Neal A. Corson wurde 1969 in Heidelberg geboren und ist 1992 als Offizier der Panzertruppe in den Dienst der US-Armee getreten. Im Januar 2011 übernahm Corson das Kommando der 2-3 Brigade Special Troops Battalion, 2nd Brigade Combat Team, und 3rd Infantry Division, in Fort Stewart, Georgia. Während dieser Zeit diente er auch als stellvertetender Kommandeur der Sicherheitstruppe in Kandahar, Afghanistan. Im Rahmen dieser Aufgabe fungierte er als Coach, Mentor und Berater des Kommandeurs im 404 AUP Zone Hauptquartier.

Nach diesem Kommando war Corson als stellvertretender Stabschef für die 3rd Infantry Division tätig und besuchte die Harvard Kennedy School - John F. Kennedy School of Government, eine akademische Einrichtung der Harvard Universität in Cambridge, Massachusetts. 

Vor seiner Amtseinführung als Standortkommandeur der U.S. Army Garrison Stuttgart war Corson von 2015 bis 2017 am Army Capabilities Integrations Center (ARCIC) in Fort Eustis, Virginia, stationiert und arbeitete als zuständiger Dienststellenleiter für Konzepte für Heeres-und Gemeinsame Streitkräfte und als Executive Officer für den Leiter des Army Capabilities Integrations Center.

Colonel Neal A. Corson erhielt zahlreiche militärische Auszeichnungen. Er ist verheiratet mit Catherine (Catty) Corson und hat fünf Kinder.