Presse
  •  

Hohe Besucherzahlen in der Museumsfamilie des Stadtmuseums Stuttgart

25.01.2018 Kultur
Das Stadtmuseum Stuttgart kann sich auch für das Jahr 2017 über hohen Zuspruch bei den Besuchern in den Museen der Museumsfamilie sowie im Stadtlabor freuen. Insgesamt 26.866 Besucher haben die drei Stadtteilmuseen in Bad Cannstatt, Plieningen und Möhringen sowie das Städtische Lapidarium, das Museum Hegel-Haus und das Stadtlabor, eine Mitmachwerkstatt für Kinder und Jugendliche, besucht.
Seit Dezember 2016 zeigt das Stadtmuseum Bad Cannstatt in der historischen Anlage des Klösterle die neue Dauerausstellung "Panorama Cannstatt". Das Museum konnte sich nach der Neukonzeption der Dauerausstellung über ein großes Besucheraufkommen freuen. 4.408 Besucher haben sich die neue Dauerausstellung und die beiden Sonderausstellungen im Jahr 2017 angeschaut.

Das Museum Hegel-Haus im Geburtshaus von Georg Wilhelm Friedrich Hegel dokumentiert das Leben des Philosophen und führt auf einen historischen Streifzug durch "Stuttgart zur Zeit Hegels 1770-1831". 2017 hat dieses Spezialmuseum 8.428 Besucher mit seinen philosophischen Themen erreicht.

Das Städtische Lapidarium, das in einem romantischen Garten gelegen ist, hat 2017 wieder ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm für Erwachsene und auch für Kinder unter freiem Himmel geboten. 8.600 Besucher flanierten während den Öffnungsmonaten von Mai bis September durch die historische Parkanlage und entdeckten die steinernen Zeitzeugen Stuttgarts.

Das Stadtlabor ist eine Werkstatt für Kinder und Jugendliche zu den Themen Architektur und Stadt. 4.078 Schüler und Kindergartenkinder haben 2017 an den Angeboten zum Bauen, Experimentieren, Planen, Ausstellen und Erkunden von Stuttgart teilgenommen. Das Stadtlabor hat seit 2011 an seinem Interimsstandort in der Kriegsbergstraße geöffnet, bevor es mit Eröffnung des Stadtmuseums Stuttgart in das Wilhelmspalais umziehen wird.

In Plieningen wird im Heimatmuseum in der Zehntscheuer die Plieninger und Birkacher Geschichte erzählt. Das ausschließlich am Wochenende geöffnete Museum hatte im Jahr 2017 822 Besucher.

Das ehrenamtliche betriebene Heimatmuseum Möhringen öffnet zwei Stunden in der Woche seine Türen. Die ehrenamtlichen Helfer haben 2017 eine Wechselausstellung realisiert und 530 Gäste gezählt.

Der Eintritt in alle Museen ist frei.