Presse
  •  

Die Stuttgarter Jugendräte sind gewählt

06.02.2018 Wahlen
Vom 15. Januar bis 2. Februar hatten die wahlberechtigten Jugendlichen die Möglichkeit, in Schulen, Jugendhäusern und per Brief ihre Stimme für die Jugendratswahlen abzugeben. Die Wahlbeteiligung bei der zwölften Jugendratswahl in Stuttgart lag bei insgesamt 30,5 Prozent. Dies bedeutet gegenüber der Beteiligung von 29 Prozent bei der Jugendratswahl 2016 einen Anstieg um 1,5 Prozentpunkte und ist damit die zweithöchste Wahlbeteiligung, seit es Jugendratswahlen in Stuttgart gibt. Insgesamt waren 20.955 Jugendliche wahlberechtigt. Davon haben 6.396 Jugendliche ihre Stimme abgegeben.

Gewählt wurde in den Stadtbezirken Bad Cannstatt, Botnang, Degerloch, Feuerbach, Möhringen, Mühlhausen, Obere Neckarvororte (Hedelfingen, Untertürkheim, Obertürkheim, Wangen), Sillenbuch, Weilimdorf, Zuffenhausen, sowie in den Innenstadtbezirken Mitte, Nord, Ost, Süd und West. Insgesamt stellten sich 344 Kandidaten in diesen Stadtbezirken zur Wahl. In Bad Cannstatt hatten sich mit 41 Kandidaten die meisten Bewerber aufstellen lassen. Im Stadtbezirk Botnang gab es mit 38,4 Prozent die höchste Wahlbeteiligung.

In den Stadtbezirken Münster, Plieningen-Birkach, Stammheim und Vaihingen fanden dieses Mal keine Jugendratswahlen statt, da sich nicht genügend Kandidaten zur Wahl stellten. In diesen Bezirken können sich die Kandidaten aber in Projektgruppen engagieren.

Die 193 neu- beziehungsweise wiedergewählten Jugendräte, die 136 Stellvertreter sowie die Projektgruppenmitglieder werden am Mittwoch, 21. Februar, um 18 Uhr im Rathaus von Dr. Fabian Mayer, Bürgermeister für Allgemeine Verwaltung, Kultur und Recht, begrüßt.