Presse
  •  

27. Heiko-Fischer-Pokal bringt internationales Flair in die Eiswelt

19.02.2018 Sport
Der 27. Heiko-Fischer-Pokal wird am Freitag, 23. Februar, von 12 bis 22 Uhr, Samstag, 24. Februar, von 9 bis 22 Uhr und Sonntag, 25. Februar, von 8 bis 19 Uhr in der Eiswelt Stuttgart, Keßlerweg 8, ausgetragen. Die Siegerehrungen sind am Freitag gegen 17.50 Uhr und am Sonntag gegen 19 Uhr. Zu dem internationalen Wettbewerb sind rund 200 Teilnehmer aus Deutschland, der Schweiz, Italien, Belgien, Luxemburg, Kroatien und Lettland gemeldet. Damit verzeichnet der Pokal 2018 einen neuen Teilnehmerrekord. Ausrichter des Pokals ist der Turn- und Sportbund Stuttgart (tus) Eissport. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.
"Der Heiko-Fischer-Pokal ist eine Traditionsveranstaltung am Eiskunstlaufstandort Stuttgart", sagt der Bürgermeister für Sicherheit, Ordnung und Sport, Dr. Martin Schairer, "für die jungen Eissportlerinnen und Eissportler von der Waldau ist der Pokal eine großartige Gelegenheit, sich in einem internationalen Wettbewerb zu messen. Die Eiswelt bietet dafür optimale Bedingungen."

Der Heiko-Fischer-Pokal ist konsequent auf Nachwuchsläufer ausgerichtet. Neu beim Wettbewerb ist, dass in diesem Jahr zum ersten Mal jüngere Nachwuchstalente in den neuen Kategorien "Cubs" und "Debs" an den Start gehen. Bei den "Cubs" tritt die Altersgruppe der vor dem 1. Juli 2007 Geborenen an, bei den "Debs" die Altersgruppe der zwischen dem 1. Juli 2006 und 1. Juli 2008 Geborenen. Der tus ist damit deutschlandweit der erste Verein, der jungen Läuferinnen und Läufern in diesen Altersklassen die Gelegenheit für ein Debüt auf internationalem Parkett bietet. Die jüngsten Teilnehmer in der Kategorie "Cubs" sind sieben Jahre alt, die ältesten in der Kategorie "Senioren Herren" 20 Jahre alt.

Auf einen spannenden Wettkampf darf man sich in der Kategorie der "Junioren Damen" mit 29 Teilnehmerinnen freuen. Bei den "Advanced Novice Girls" und den "Advanced Novice Boys" geht es bei den deutschen Sportlern um mögliche Bundeskaderpunkte. Die jungen Eissportler können sich mit einer erfolgreichen Teilnahme am Heiko-Fischer-Pokal für den Bundeskader qualifizieren: In den beiden Kategorien ist der Pokal ein von der Deutschen Eislauf Union (DEU) anerkannter Kadernachweiswettbewerb für den D/C-Kader.

Die Stadt stiftet einen Ehrenpreis an die Siegerin in der Kategorie "Advanced Novice Girls". Das Land Baden-Württemberg stiftet den Ehrenpreis für die Siegerin in der Kategorie "Junior Ladies". Bei dem Wettbewerb wird der Sohn des verstorbenen Stuttgarter Eiskunstläufers Heiko Fischer erwartet. Nach ihm wurde der Pokal vor 27 Jahren benannt. Weitere Informationen erteilen Stefanie Schorn unter der Telefonnummer 0177/6150226 und Stephanie Brand unter der Telefonnummer 0163/2881268.

Geänderte Laufzeiten für den Publikumslauf in der Eiswelt Stuttgart
Wegen des Heiko-Fischer-Pokals kann der allgemeine Publikumslauf in der Eiswelt Stuttgart am Veranstaltungswochenende nur eingeschränkt stattfinden. Es gelten folgende geänderte Laufzeiten:
  • Freitag, 23. Februar, 9.30 bis 12.30 Uhr (Halle 2) sowie 20 bis 22 Uhr (Music Deluxe, Halle 2)
  • Samstag, 24. Februar, 19 bis 22 Uhr (Halle 2)
  • Sonntag, 25. Februar, 9.30 bis 16 Uhr (Halle 2), 17 bis 19.30 Uhr (Disco on Ice, Halle 2) sowie ab zirka 19 bis 21.30 Uhr (Disco on Ice, Halle 1).
Informationen zu den Öffnungszeiten gibt es unter der Telefonnummer 216-98111 sowie unter www.eiswelt-stuttgart.de.