Presse
  •  

Walter Tattermusch wird 70 Jahre alt

23.02.2018 Personalien
Der ehemalige Leiter des Sozialamts der Landeshauptstadt Stuttgart und derzeitige Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung, Walter Tattermusch, wird am Sonntag, 25. Februar, 70 Jahre alt.
Der Experte für den Bereich Sozialleistungen leitete von 1992 bis 2014 das Sozialamt, das wichtige Aufgaben im Bereich der sozialen Sicherung für die Stuttgarter Bevölkerung wahrnimmt. Das Sozialamt hat sich unter Tattermuschs Leitung zu einem modernen Dienstleister entwickelt, der effektiv und wirtschaftlich arbeitet und innovative Arbeitsansätze und -konzepte entwickelt und umgesetzt hat.

Bundesweit hat sich Walter Tattermusch in zahlreichen Fachgremien und Arbeitskreisen einen Namen gemacht. Ihm ist zu verdanken, dass sich die Sozialämter der 16 deutschen Großstädte seit über 20 Jahren in einem fachlichen Austausch befinden und somit auch Einfluss auf den Umbau der Sozialsysteme in der Bundesrepublik Deutschland nehmen. Tattermusch ist Autor von Fachlexika und Kommentaren zu den Sozialgesetzbüchern.

Die Teilhabe von Menschen mit Behinderung in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens wurde in den letzten Jahren ein Schwerpunkt des beruflichen Wirkens von Walter Tattermusch. Seit er sich im Ruhestand befindet, füllt er die Tätigkeit als ehrenamtlicher städtischer Beauftragter für die Belange von Menschen mit Behinderung aus. Er strebt die inklusive Stadtgesellschaft an, in der alle Menschen mit Behinderung ihren Platz finden. Er unterstützt und befördert Aktivitäten, die die Autonomie dieser Menschen und ihre gleichberechtigte Teilhabe am Leben in unserer Stadtgesellschaft verbessern. Tattermusch fungiert als Ansprechpartner für die persönlichen Anliegen von Menschen mit Behinderung und begleitet und unterstützt gleichzeitig die städtische Behindertenpolitik der Verwaltung in ihrem Bemühen, die Stadt zu einem inklusiven Gemeinwesen zu entwickeln.