Presse
  •  

Projektmanagerin "Nachhaltigkeit - Gemeinwohl" berät Unternehmen

05.04.2018 Wirtschaft
Christiane Hagmann-Steinbach besetzt seit 1. April die neu geschaffene Stelle als Projektmanagerin "Nachhaltigkeit - Gemeinwohl". Sie betreut ein vom Gemeinderat initiiertes Förderprojekt, das Stuttgarter Unternehmen dabei begleitet, eine Gemeinwohl-Erstbilanz zu erstellen, sich zu vernetzen und das Nachhaltigkeitsmanagement zu stärken.
Ines Aufrecht, Leiterin der städtischen Wirtschaftsförderung sagt: "Viele Studien zeigen es: keine Firma kann es sich mehr leisten, ökologische und soziale Fragen auszuklammern. Wir wollen dem Auftrag des Gemeinderats nachkommen und insbesondere kleinere und mittlere Unternehmen, deren Ressourcen limitiert sind, dafür gewinnen, in die Gemeinwohlbilanzierung einzusteigen. Damit können die Betriebe ihr Engagement für Nachhaltigkeit stärken und am Markt, aber auch gegenüber Geschäftspartnern und Bürgern sichtbar machen. Mit einer Erstbilanz sind beispielsweise auch mittelständische Zulieferer gut dafür gerüstet, Nachhaltigkeit gegenüber ihren großen Kunden innerhalb der Lieferkette zu belegen."

Christiane Hagmann-Steinbach war bereits in der Vergangenheit für die städtische Wirtschaftsförderung tätig. Sie hat das Corporate Social Responsibility, kurz CSR-Förderprojekt "SIA - Stuttgarts Innovative Arbeitgeber" geleitet. Zuvor war sie viele Jahre für Unternehmen wie Motorola, Bosch Telecom oder Robert Bosch GmbH in verschiedenen Funktionen beschäftigt.