Presse
  •  

Künftiger Intendant der Schauspielbühnen bei OB Kuhn

20.04.2018 Kultur
Oberbürgermeister Fritz Kuhn hat den künftigen Intendanten der Stuttgarter Schauspielbühnen, Axel Preuß, am Freitag, 20. April, im Rathaus empfangen. Preuß wird im Sommer die Leitung der Schauspielbühnen übernehmen. Er ist der Nachfolger von Manfred Langner, der an das Theater Trier wechselt.
OB Kuhn sagte: "Die Schauspielbühnen sind in Stuttgart sehr beliebt. Herr Preuß ist ein erfahrener Dramaturg, dem es gelingen kann, sowohl das treue Stammpublikum anzusprechen als auch neue Zielgruppen für das Theater zu gewinnen."

Künftiger Intendant der Schauspielbühnen bei OB KuhnOB Fritz Kuhn hat den künftigen Intendanten der Schauspielbühnen, Axel Preuß, im Rathaus empfangen. Foto: Thomas Niedermüller/Stadt Stuttgart
Axel Preuß gefällt es in Stuttgart "sehr gut", wie er sagte. Zwei Tage zuvor hatte der künftige Intendant das Programm für die nächste Saison der Schauspielbühnen vorgestellt. Auf dem Plan stehen so unterschiedliche Stücke wie Friedrich Schillers "Maria Stuart", die Komödie "Monsieur Claude und seine Töchter" oder das Musical "Hair", dessen Uraufführung sich in diesem Jahr zum fünfzigsten Male jährt.

Axel Preuß studierte zunächst Philosophie, Neuere deutsche Literatur und Kunstgeschichte in Hamburg und Berlin. Von 2002 bis 2005 war der gebürtige Hamburger Chefdramaturg am Landestheater Tübingen (LTT), von 2005 bis 2009 Schauspieldirektor und stellvertretender Intendant am Theater Heidelberg. Daneben war er von 2005 bis 2009 künstlerischer Leiter des Theaterfestivals "Heidelberger Stückemarkt". Von 2010 bis 2016 war Preuß Chefdramaturg und Stellvertretender Generalintendant in künstlerischen Fragen am Staatstheater Braunschweig. Seit Beginn der Spielzeit 2016/17 ist Axel Preuß als Schauspieldirektor am Badischen Staatstheater Karlsruhe engagiert.