Presse
  •  

"Sport im Park"-Saisonauftakt im Höhenpark Killesberg

23.04.2018 Sport
Dr. Martin Schairer, Bürgermeister für Sicherheit, Ordnung und Sport, eröffnet gemeinsam mit Sportkreispräsident Fred-Jürgen Stradinger sowie Alfred Bauser, Themenfeldmanager Gesundheitsförderung AOK Stuttgart-Böblingen, am Sonntag, 29. April, auf der Wiese im "Tal der Rosen", Höhenpark Killesberg, die "Sport im Park"-Saison unter dem Motto "Gemeinsam aktiv durch den Sommer".
Das offene und kostenlose Bewegungsprogramm startet ab 2. Mai auf rund 50 Grünflächen mit rund 70 Sportterminen pro Woche in die neue Saison. Sportliches Programm des Auftakts ist Functional Fitness, dazu gibt es Angebote für Kinder.

"Das 'Sport im Park'-Programm 2018 macht seinem Motto 'Gemeinsam aktiv durch den Sommer' alle Ehre", sagt Dr. Martin Schairer. "Denn die Stuttgarter Sportvereine, die den Großteil der 'Sport im Park'-Angebote umsetzen, haben vier Familienangebote im Programm, bei denen jeweils ein Kindersportangebot und ein Angebot für Erwachsene parallel stattfinden", erklärt er. "Zudem gibt es neun weitere Sportangebote für Kinder und ein inklusives Sportangebot - einen Lauftreff, bei dem sich Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam bewegen. Zum 'Sport im Park'-Saisonauftakt lade ich alle bewegungsbegeisterten Stuttgarterinnen und Stuttgarter herzlich ein." Wie der Saisonauftakt, sind alle Angebote für Untrainierte und Sportliche geeignet, dauern zirka eine Stunde und finden bei jedem Wetter statt - kostenlos und unverbindlich.

Der Sportkreis Stuttgart, dessen 300 Vereine zahlreiche der qualifizierten Übungsleiter bei "Sport im Park" stellen, schätzt die Aktivität seiner Vereine. "Die Bewegungsangebote auf den Grünflächen zeigen die starke Aktivität und Qualität der Sportvereine in den Stadtbezirken", sagt Fred-Jürgen Stradinger. "Den Übungsleitern unserer Vereine danke ich herzlich für ihr Engagement. Man sieht, dass die hohe Qualität ihrer Arbeit bei den Stuttgartern sehr gut ankommt, und ich hoffe darauf, dass viele Teilnehmer auch den Weg in die Regelangebote der Vereine finden."

2018 ist erstmals die AOK Stuttgart-Böblingen Partner bei "Sport im Park". "'Sport im Park' ist gesund und nah, genau wie die AOK, deshalb unterstützen wir das Bewegungsprogramm", sagt AOK-Geschäftsführer Christian Kratzke. "Wir freuen uns, dass die Unterstützung direkt den Stuttgarter Sportvereinen zu Gute kommt, die ein offenes Sportangebot für alle Menschen in der Landeshauptstadt umsetzen." Sportbürgermeister Martin Schairer ergänzt: "Die Kooperation mit der AOK lag auf der Hand, denn die AOK und die Stadt haben das gleiche Ziel - die Stuttgarterinnen und Stuttgarter mehr zu bewegen." Ermöglicht wird die Unterstützung der AOK Stuttgart-Böblingen durch das Präventionsgesetz: Über einen Kooperationsvertrag stellt die AOK für präventive Maßnahmen finanzielle Mittel bereit. Auch im Bereich Bewegungsförderung für Kinder arbeiten die AOK Stuttgart-Böblingen und die Landeshauptstadt erfolgreich zusammen. Im vergangenen Jahr waren von Mai bis September über 23.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei "Sport im Park" aktiv.

Das "Sport im Park"-Programm findet sich unter www.stuttgart.de/sportimpark.