Presse
  •  

Rosenstein - Bürgerbeteiligung startet in die nächste Phase

02.05.2018 Bürgerengagement
Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern hat die Landeshauptstadt Stuttgart 2016 über die Zukunft der Entwicklungsfläche Rosenstein diskutiert. Nun folgt die nächste Phase. In diesem Jahr startet der "Internationale offene städtebauliche Wettbewerb Rosenstein - Ideen für den neuen Stadtteil", zu dem alle Stuttgarter eingeladen sind, sich zu beteiligen.

Der Wettbewerb soll Ideen für den neuen Stadtteil Rosenstein finden. Dabei werden Vorgaben seitens der Stadtplanung in einen Auslobungstext gefasst. Diese Auslobung wird als Aufgabenstellung international veröffentlicht und bekanntgemacht. Architekten, Stadtplaner und Landschaftsarchitekten können am Wettbewerb teilnehmen, um eine Vision für das neue Rosenstein-Quartier zu entwickeln. Ziel ist es, mit dieser Version auch eine städtebauliche Planung zu entwickeln, die dann als Grundlage für alle weiteren Entwicklungen dienen soll. Im Ergebnis soll ein Gesamtkonzept vorliegen, welches in städtebaulicher, programmatischer und prozessualer Hinsicht bei der Entwicklung des Rosenstein-Quartiers den Orientierungsrahmen im langfristig angelegten Planungsprozess bildet. In die Auslobung des Wettbewerbs fließen als Grundlage die Ergebnisse aus der "Informellen Bürgerbeteiligung Rosenstein" ein, wie sie im "Memorandum Rosenstein" festgehalten sind, darunter auch die Ergebnisse der Kinderbeteiligung.

Die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger am internationalen städtebaulichen Wettbewerb Rosenstein erfolgt auf mehreren Wegen und zu verschiedenen Zeitpunkten. In der ersten Phase des Prozesses findet am Mittwoch, 16. Mai 2018, eine Infoveranstaltung mit Workshop-Charakter ab 18 Uhr im Stadtpalais statt. Für alle, die an diesem Abend nicht dabei sein können, wird vom 9. bis 31. Mai auf dem städtischen Beteiligungsportal unter www.stuttgart-meine-stadt.de ein Forum geschaltet, in dem für alle Stuttgarter die Möglichkeit besteht, ebenfalls ihre Ideen und Vorschläge zum Auslobungstext zu äußern. Alle gesammelten Vorschläge werden im Anschluss an den Workshop und das Forum geprüft und fließen gegebenenfalls in den Auslobungstext ein. Dieser wird zu gegebener Zeit hier auf dem Portal veröffentlicht und kann jederzeit eingesehen werden.

Darüber hinaus werden aus den Reihen des "Forums Rosenstein", das Teil der "Informellen Bürgerbeteiligung Rosenstein" war, drei Mitglieder für das Preisgericht des Wettbewerbs nominiert. Diese Mitglieder wirken als Sachverständige bei der Meinungsbildung im Preisgericht mit, sind aber nicht stimmberechtigt.

Nach Abschluss der Bürgerbeteiligung wird der überarbeitete Auslobungstext in die ausführlichen Vorberatungen der städtischen Gremien gebracht und diskutiert. Anschließend wird der Auslobungstext im Gemeinderat als bindend für den gesamten Wettbewerbsprozess beschlossen. Der Wettbewerb soll dann im Sommer 2018 starten.

Auf dem Beteiligungsportal sind weiterführende Informationen zum Wettbewerb ab Donnerstag, 3. Mai 2018, einzusehen unter www.stuttgart-meine-stadt.de/stadtentwicklung/wettbewerb-rosenstein.