Presse
  •  

Verlängerung der Ausstellung Kessel unter Druck

07.05.2018 Aktuelles
Wegen des großen Publikumsinteresses wird die Ausstellung "Kessel unter Druck. Protest in Stuttgart 1945-1989" im Foyer des Stadtarchivs, Bellingweg 21, bis zum 15. Juni verlängert. Bis dahin besteht noch die Möglichkeit, sich über die vielfältige Protestgeschichte der Landeshauptstadt zu informieren.
Welche Häuser wurden in den 1980er-Jahren besetzt? Wann fand die erste Fahrraddemo in Stuttgart statt? Wie konstituierte sich die Menschenkette im Oktober 1982 am Ostendplatz? Auf diese und viele andere Fragen zum Stuttgarter Protest gibt die Ausstellung Antworten.

Am Mittwoch, 16. Mai, um 17.30 Uhr führt Kuratorin Inken Gaukel durch die Ausstellung. Der Eintritt ist frei.

Die Öffnungszeiten sind analog zu denen des Lesesaals dienstags, donnerstags und freitags von 9 bis 16 Uhr, montags von 9 bis 13 Uhr und mittwochs von 9 bis 18 Uhr.