Presse
  •  

Ehemaliger Ärztlicher Direktor Dr. Reinhard Schulz gestorben

09.05.2018 Aktuelles
Der ehemalige Ärztliche Direktor der Abteilung Ultraschalldiagnostik und spezielle Radiologie des Radiologischen Instituts am Olgahospital - Klinikum Stuttgart, Dr. Reinhard Schulz, ist am 1. Mai verstorben.
Dr. Schulz hat sein medizinisches Staatsexamen 1962 an der Freien Universität Berlin absolviert. Von 1965 bis 1967 arbeitete er als Assistent an der Röntgen- und Strahlenabteilung des Johanniterkrankenhauses in Rheinhausen. Danach war er vier Jahre an der Universitätskinderklinik Düsseldorf tätig, seit 1968 hatte er dort die Leitung der Gesamtröntgenabteilung inne. Als in Stuttgart an den Städtischen Kinderkliniken die Kinderradiologie aufgebaut werden sollte, übernahm er diese Aufgabe und wechselte zum 1. Juni 1979 nach Stuttgart als Leitender Arzt der Kinderradiologischen Abteilung der Städtischen Kinderklinik in der Türlenstraße.

Dr. Schulz begleitete fast von Anfang an die Entwicklung der Sonographie am Olgahospital. Während seiner Tätigkeit in Stuttgart brachte er 1.500 Kinderradiologen und Pädiatern sowie einer Vielzahl von nationalen und internationalen Hospitanten das sonographische Handwerk bei. Anfang Oktober 1998 ging Reinhard Schulz in den Ruhestand.