Presse
  •  

Der Sommer kann kommen: Stuttgarter Gärtner pflanzen Sommerflor

25.05.2018 Aktuelles
Der April hat mit sommerlichen Temperaturen bereits einen Vorgeschmack auf die warme Jahreszeit beschert und jetzt im Mai bereitet die Stadt Stuttgart die Beete im Höhenpark Killesberg sowie im restlichen Stadtgebiet auf den Sommer vor. Über die Sommermonate werden in Grünanlagen, an Plätzen und entlang von Straßen zahlreiche Wechselflorbeete mit ihrem bunten Blumenschmuck zu attraktiven, sommerlichen Hinguckern und Farbtupfern im Stadtbild.
Bereits im Februar haben zwölf Beschäftigte der Stadtgärtnerei begonnen, hunderttausende von Sommerblumen zu kultivieren, die jetzt über ganz Stuttgart verteilt von Gärtnern des Garten-, Friedhofs- und Forstamtes innerhalb von drei bis vier Wochen ausgepflanzt werden. Rund 100 verschiedene Sommerblumenarten und -sorten bereichern dann über die Sommermonate auf zahlreichen Beeten die Stuttgarter Grünflächen.

Allein im Höhenpark Killesberg sind 20 Gärtner und Gärtnerinnen aktuell damit beschäftigt, die Beete am Cannstatter Eingang, im Primeltal und an der Sommerblumenwiese mit einer Gesamtfläche von insgesamt 4.000 Quadratmetern zu bepflanzen und bunte Schalen mit Begonien, Fuchsien oder Fleißigen Lieschen sowie zahlreiche Kübelpflanzen aufzustellen. Auf den Wechselflorflächen werden zunächst die abgeblühten Frühjahrsblüher abgeräumt und in kürzester Zeit durch über 100.000 Blütenpflanzen ersetzt, die den Sommer über an verschiedenen Stellen im Park bunte Akzente setzen.

An der Sommerblumenwiese neben der Freilichtbühne sind die Beete mit der größten Vielfalt zu finden, die nicht nur im Vorbeigehen ein schönes Farbspiel darstellen, sondern die auch aus der Vogelperspektive vom Killesbergturm aus bewundert werden können. Im Hochsommer werden dort neben den bereits in Kürze blühenden, bunt bepflanzten Sommerblumenflächen als diesjähriges Highlight vor allem goldgelbe Sonnenblumen und Dahlien ins Auge stechen.

Doch auch der Rest von Stuttgart wird sommerblumenbunt werden. Denn nachdem die insgesamt 70 Gärtner der fünf Parkpflegebetriebe des Garten-, Friedhofs- und Forstamtes rund 250.000 Töpfe mit Sommerblumen auf Flächen von über 10.000 Quadratmetern verteilt und eingepflanzt haben, erhält fast jeder Stadtteil ein buntes Blütenmeer, das auch an kühlen, nassen Regentagen den nahenden Sommer erahnen lässt.