Presse
  •  

Bahn ändert am Nordausgang des Hauptbahnhofs Wegeführung für Fußgänger und Radfahrer

29.06.2018 Stuttgart 21
Neue Route entlang der Heilbronner Straße - Behelfsbrücken am Kurt-Georg-Kiesinger-Platz fallen weg
Die DB Projekt Stuttgart-Ulm GmbH geht beim Bau des künftigen Stuttgarter Hauptbahnhofs im Zuge von Stuttgart 21 den nächsten Bauabschnitt an. Dazu ändert sich am Freitag, 29. Juni 2018 am Kurt-Georg-Kiesinger-Platz die Wegeführung für Fußgänger und Radfahrer. Der Fuß- und Radweg zwischen dem Hauptbahnhof und der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) verläuft künftig direkt entlang der Heilbronner Straße. Die bisherigen beiden Behelfsbrücken, die von den Kurzzeitparkplätzen am Nordausgang des Hauptbahnhofs zum Durchgang in den Innenhof des LBBWKomplexes, die Karoline-Kaulla-Passage, führen, fallen weg. Dieser Durchgang ist über die wenige Meter längere neue Verbindung an der Heilbronner Straße zu erreichen.

Im Bauabschnitt 8 entsteht ein Teil des Nordkopfes


Die Veränderung der Wegeführung erfolgt in Übereinkunft mit der Straßenverkehrsbehörde der Landeshauptstadt Stuttgart. Im Bauabschnitt 8, über dem bisher die beiden Behelfsbrücken errichtet waren, entsteht ein Teil des Nordkopfes des künftigen Stuttgarter Hauptbahnhofs. Dieser verbindet die neue unterirdische Bahnsteighalle mit den Tunneln nach Feuerbach und Bad Cannstatt.

(Quelle: Bahnprojekt Stuttgart-Ulm)

Bahn ändert am Nordausgang des Hauptbahnhofs Wegeführung für Fußgänger und RadfahrerVergrößernDie neue Wegführung entlang der Heilbronner Straße. Grafik: Bahnprojekt Stuttgart-UlmDie neue Wegführung entlang der Heilbronner Straße. Grafik: Bahnprojekt Stuttgart-Ulm