Presse
  •  

"Die Stadt ist Hot-Spot einer pulsierenden Region"

03.07.2018 Aktuelles
Das Rathaus ist Treffpunkt der Stuttgarter Immobilienbranche gewesen. Rund 500 Vertreterinnen und Vertreter kamen zum 11. Immobilien-Dialog, der unter dem Motto stand: "Think big, Think schwäbisch".
11. Immobilien-DialogVergrößernOberbürgermeister Fritz Kuhn beim 11. Immobilien-Dialog Region Stuttgart: 'Es ist ein wichtiges sozialpolitisches Ziel, den Anteil geförderter Wohnungen weiter zu steigern.' Foto: Leif PiechowskiOberbürgermeister Fritz Kuhn beim 11. Immobilien-Dialog Region Stuttgart: 'Es ist ein wichtiges sozialpolitisches Ziel, den Anteil geförderter Wohnungen weiter zu steigern.' Foto: Leif Piechowski
Oberbürgermeister Fritz Kuhn eröffnete am Dienstag, 3. Juli, die Veranstaltung mit einer Grundsatzrede zum Wirtschaftsstandort Stuttgart. Er sagte: "Schaffen und gut leben, das macht Stuttgart aus. Die Stadt ist Hot-Spot einer pulsierenden Region. Umtriebigkeit und Tüftlergeist sind dafür die Basis." Ideen und wissenschaftliche Ergebnisse kämen hier erfolgreichen Unternehmen zugute. "Wichtig ist, dass die Automobilindustrie und ihre Zulieferer in nachhaltige Mobilität und innovative Techniken umsteigen. Blaupausen auf Automobilmessen, die keiner fahren kann, reichen nicht. Wenn den Unternehmen der Umstieg gelingt, können sie Chancen und Arbeitsplätze für morgen schaffen", so der OB.

Auch die Entwicklung auf dem Wohnungsmarkt sprach er an. "Stuttgart - wie alle anderen Großstädte - leidet darunter, dass Erzieher oder Pfleger kaum eine bezahlbare Wohnung finden. Es ist ein wichtiges sozialpolitisches Ziel, den Anteil geförderter Wohnungen weiter zu steigern." Aktuell entstünden in Stuttgart rund 2000 Wohnungen pro Jahr. Dieser Trend wird sich laut OB in den kommenden sechs Jahren fortsetzen. "Wir wollen 600 sozial geförderte Wohnungen pro Jahr. Diesem Ziel kommen wir erstmals sehr nahe, nachdem die Stadt vor acht Jahren ganz aus dem Sozialwohnungsbau ausgestiegen war." Kuhn erneuerte seine Warnung vor ungeplantem Neubau. "Gebiete einfach zubauen und schauen, was kommt - das geht nicht. Stuttgart muss seine Schönheit bewahren, wie auch seine Grünflächen und seine Landwirtschaft."

Der Immobilien-Dialog ist das bundesweit größte Treffen der Immobilienbranche. Veranstalter sind die Wirtschaftsförderungen der Stadt Stuttgart und der Region Stuttgart sowie die Heuer Dialog.