Presse
  •  

Sanierung Schwabtunnel: Stadt erhält 100.000 Euro von der Denkmalstiftung Baden-Württemberg

20.07.2018 Aktuelles
Zum Jubiläum wird der Tunnel restauriert: Im Jahr 2021 feiert der Schwabtunnel sein 125-jähriges Bestehen. Zur Feier wird das Südportal des Tunnels saniert. Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg unterstützt das Vorhaben der Stadt mit 100.000 Euro. Wolfgang Schanz, Leiter des Tiefbauamts, und Prof. Dr. Rainer Prewo, Vorstandsvorsitzender der Denkmalstiftung, haben den Zuwendungsvertrag am Freitag, 20. Juli, unterzeichnet.
Übergabe Förderbescheid Sanierung Portal SchwabtunnelVergrößernGeorg Wacker hat am 20. Juli einen symbolischen Scheck an den Tiefbauamtsleiter überreicht (v.l.): Georg Wacker, Geschäftsführer der Toto-Lotto GmbH, Prof. Dr. Rainer Prewo, Vorstandsvorsitzender der Denkmalstiftung Baden-Württemberg, Wolfgang Schanz, Leiter des Tiefbauamts. Foto: Franziska KraufmannGeorg Wacker hat am 20. Juli einen symbolischen Scheck an den Tiefbauamtsleiter überreicht (v.l.): Georg Wacker, Geschäftsführer der Toto-Lotto GmbH, Prof. Dr. Rainer Prewo, Vorstandsvorsitzender der Denkmalstiftung Baden-Württemberg, Wolfgang Schanz, Leiter des Tiefbauamts. Foto: Franziska KraufmannSchanz sagte: "Ich freue mich, dass wir es mit der Unterstützung der Landesstiftung schaffen, den Schwabtunnel rechtzeitig zum 125-jährigen Jubiläum zu sanieren. Im Laufe der Jahrzehnte haben Abgase, Salze und Frost vor allem den Natursteinen am Tunnelportal zugesetzt. Diese werden wir mit dem Geld der Stiftung denkmalgerecht erneuern."

Das Geld stammt aus den Überschüssen der Lotterie Glücksspirale. Vertreter der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg, Geschäftsführer Georg Wacker und Gregor Kurz, Regionaldirektor für Stuttgart, haben am 20. Juli einen symbolischen Scheck an den Tiefbauamtsleiter überreicht.

Die Arbeiten am Tunnel beginnen im Sommer 2019, die Stadt investiert rund 2,5 Millionen Euro. Neben dem Portal werden die Fahrbahn und die Beleuchtung erneuert sowie das Tunnelinnere verschönert.

Seit seiner Eröffnung im Jahr 1896 verbindet der 125 Meter lange Tunnel die Stadteile Süd und West. Damals galt er als Meilenstein der Ingenieurskunst: Er war der erste Straßenbahntunnel der Welt, der von Straßenbahnen, Pferdekutschen, Autos und Fußgängern gleichzeitig passiert werden konnte. Außerdem war er der breiteste Tunnel Europas sowie der erste deutsche Tunnel, durch den Autos fahren konnten. Heute passieren ihn täglich mehr als 15.000 Autos.