Presse
  •  

Projekt "TrotzAlter: unabhängig, mittendrin" verabschiedet sich mit stolzer Bilanz aus Vaihingen

20.07.2018 Gesundheit
Das Projekt "TrotzAlter: unabhängig, mittendrin" zur Gesundheitsförderung und Prävention kann nach drei Jahren auf eine stolze Bilanz blicken. Diese wird im Rahmen einer bunten, informativen und unterhaltsamen Rückschau am Donnerstag, 26. Juli, von 17 bis 19 Uhr in der Alten Kelter in Vaihingen vorgestellt. Zur Abschlussveranstaltung sind alle Mitwirkenden, Kooperationspartner und Einwohnerinnen und Einwohner Vaihingens und Interessierte eingeladen. Für Getränke und einen kleinen Snack sorgt das Gesundheitsamt der Stadt Stuttgart. Zur besseren Planung wird um eine Anmeldung unter gesundheitsfoerderung@stuttgart.de gebeten. Eröffnet wird die Veranstaltung durch Werner Wölfle, Bürgermeister für Soziales und gesellschaftliche Integration, und Christoph Dahl, Geschäftsführer der Baden-Württemberg Stiftung.
"TrotzAlter: Unabhängig, mittendrin" ist vor drei Jahren im Stuttgarter Stadtbezirk Vaihingen mit dem Ziel gestartet, Angebote und Aktionen zur Gesundheitsförderung und Suchtprävention für Menschen ab 55 Jahren anzubieten. Träger des Projekts sind die Landeshauptstadt Stuttgart und der Stuttgarter Suchthilfeverbund. Als Ansprechpartnerin vor Ort ist außerdem die Evangelische Gesellschaft (eva) beteiligt. Das Projekt "TrotzAlter: unabhängig, mittendrin" wird seit April 2015 durch die Baden-Württemberg Stiftung mit 200.000 Euro gefördert.

"Hinter dem Projekttitel 'TrotzAlter: unabhängig, mittendrin' verbergen sich eindrucksvolle Maßnahmen", so Werner Wölfle, Bürgermeister für Soziales und gesellschaftliche Integration. "Um möglichst lange gesund und selbstbestimmt leben zu können und am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben, bedarf es besonderer Angebote vor Ort."

Im Mittelpunkt des Projektes standen Informationsabende, Stadtteilspaziergänge, Theaterstücke, Gesundheitstage, Filmvorführungen, Gesprächskreise und vieles mehr, immer begleitet von der Frage: "Was macht das Älterwerden in Vaihingen l(i)ebenswert?" Diese Maßnahmen werden im Rahmen der Abschlussveranstaltung aus den unterschiedlichen Perspektiven der Teilnehmenden, der Multiplikatoren aus Vaihingen und den Projektpartnern beleuchtet.

Die Veranstalter werden gemeinsam mit den Mitwirkenden das Projekt und vieles von dem, was in Vaihingen erlebt wurde, wie in einem Film Revue passieren lassen. Highlights des Projektes werden von der Wilden Bühne e. V. szenisch dargestellt.

Im Rahmen dieser Filmschau wird ein abschließender Blick darauf geworfen, wie sich das Älterwerden in Vaihingen - auch aus Sicht der älteren Einwohnerinnen und Einwohner - anfühlt und was das Älterwerden l(i)ebenswert macht.

Zum Projekt "TrotzAlter: unabhängig, mittendrin" haben Studierende der Filmhochschule Ludwigsburg einen Film gedreht, der ausgewählte Projektinhalte und -maßnahmen zeigt. Dieser Film ist nach der Abschlussveranstaltung im Internet unter www.stuttgart.de/gesundheit/trotzalter zu sehen.

"Wir alle wollen gesund alt werden! Um diesem Wunsch vieler Einwohnerinnen und Einwohner nachzukommen, investiert die Landeshauptstadt Stuttgart nachhaltig in die Prävention und Gesundheitsförderung für ältere Menschen", so Bürgermeister Wölfle. "Denn es ist wichtig, auch im Alter einen gesunden Lebensstil zu pflegen, mit ausreichender Bewegung, gesunder Ernährung und guten sozialen Kontakten. Und die Rahmenbedingungen müssen stimmen: Das Umfeld, in dem ältere Menschen sich bewegen, muss einen gesunden Lebensstil möglich machen - in der Kommune, im Stadtteil, in der Familie."