Presse
  •  

Generalkonsul von Japan zu Gast

01.08.2018 Aktuelles
Oberbürgermeister Fritz Kuhn hat den japanischen Generalkonsul Tetsuya Kimura am Mittwoch, 1. August, zu einem Antrittsbesuch im Rathaus empfangen.
Generalkonsul von Japan zu GastVergrößernOberbürgermeister Fritz Kuhn (li.) und der japanische Generalkonsul Tetsuya Kimura. Foto: Thomas Niedermüller/Stadt StuttgartOberbürgermeister Fritz Kuhn (li.) und der japanische Generalkonsul Tetsuya Kimura. Foto: Thomas Niedermüller/Stadt Stuttgart
OB Kuhn sagte: "Aus Stuttgart gibt es viele Verbindungen nach Japan - ob im wirtschaftlichen, im technischen oder im sportlichen Bereich. Das zeigen auch die engen Beziehungen, die wir als Stadt mit unseren Freunden in Ogaki unterhalten und deren 30-jähriges Bestehen wir in diesem Jahr feiern."

Generalkonsul Kimura sagte: "In Stuttgart leben rund 1300 Japaner, und wegen des Wachstums und der guten Atmosphäre ziehen immer mehr in die Region. Stuttgart hat eine sehr aktive japanische Gemeinde. Ich komme immer wieder gerne hierher und freue mich besonders auf die Wiedereröffnung des Japanischen Gartens im Herbst." Mit dem OB sprach der Generalkonsul auch über die Turn-Weltmeisterschaft, die 2019 in Stuttgart stattfinden wird und Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio ist.

Tetsuya Kimura ist seit Oktober 2017 Generalkonsul Japans mit Sitz in München. Er ist zuständig für die Belange von 14.000 japanischen Staatsbürgern in Bayern und Baden-Württemberg. Kimura hat Jura in Tokio und Politikwissenschaften in München studiert. Zu seinen beruflichen Stationen gehören das Außenministerium, die Botschaften in Deutschland und Indonesien sowie die Vertretung Japans bei den Vereinten Nationen in New York. Außerdem war er drei Jahre lang Kämmerer des Kronprinzen von Japan.