Presse
  •  

Highlight bei der Deutschland Tour in Stuttgart und der Region: Bereits 2500 Radfahrer für Jedermann Tour registriert - mitfahren und noch bis Ende der Woche Sommertarif sichern

07.08.2018 Aktuelles
Die Deutschland Tour feiert am Sonntag, 26. August, in Stuttgart und der Region ihr Finale. Neben dem Eliterennen haben ambitionierte Hobby-Radsportler die Möglichkeit, bei der Jedermann Tour auf Teilen der Elitestrecke zu fahren. 2500 Sportler haben sich dazu bereits angemeldet, bis 12. August können Interessierte sich noch zum vergünstigten Sommertarif registrieren.

"Für Stuttgart ist das Jedermann-Rennen ein zentrales Element der Deutschland Tour", sagt Sportbürgermeister Dr. Martin Schairer. "Der Start auf dem Schloßplatz, die sportlich wie touristisch interessante Streckenführungen durch die Region, eine rasante Abfahrt in den Stuttgarter Talkessel auf freien Straßen und die Zieleinfahrt auf der Theodor-Heuss-Straße sind ein Traum für jeden Rennradfahrer - das zeigen nicht zuletzt die tausenden bereits registrierten Radsportler."

Mit von der Partie beim Jedermann-Rennen ist auch der Stuttgarter Bürgermeister für Soziales und gesellschaftliche Integration, Werner Wölfle: "Wenn die Landeshauptstadt erstmalig Start und Zielort eines Jedermann-Rennens wird, bin ich als leidenschaftlicher Rennradfahrer gerne dabei, um in Stuttgart und der Region das Radfahren mal auf gesperrten Straßen zu erleben."

Der Vorsitzende des Verbands Region Stuttgart, Thomas S. Bopp, sagt zu den hohen Anmeldezahlen beim Jedermann-Rennen: "Die landschaftlich wie sportlich interessante Streckenführung durch die Region Stuttgart macht das Finale für die Radler zu einem besonderen Erlebnis." Regionaldirektorin Dr. Nicola Schelling verweist auf die Attraktivität des Events für die Zuschauer: "In einigen Städten und Gemeinden der Region gibt es interessante Begleitveranstaltungen rund um die Deutschland Tour, die einen Ausflug lohnen."

"Weinbergrunde" und "Runde durch die Region Stuttgart"

Die Teilnehmer des Jedermann-Rennens können das Motto "Region Stuttgart. Deine Tour." auf zwei Strecken erfahren. Der erfahrene Rennrad-Amateur und der neugierige Einsteiger wählen zwischen der kleineren "Weinbergrunde" (57,5 Kilometer mit 686 Höhenmetern) und einer "Runde durch die Region Stuttgart" (117,5 Kilometer mit 1.339 Höhenmetern). Über die für den Autoverkehr gesperrte B14 werden die Radsportler in Stuttgart vom Schloßplatz durch die Stadt über Bad Cannstatt nach Stuttgart-Obertürkheim geführt, wo die Strecken getrennt werden. Der kleinere Kurs geht dann von Uhlbach über den Rotenberg und weiter durch die Weinberge des Rems-Murr-Kreises.

Die längere Runde führt aus Stuttgart heraus in vier Landkreise der Region: Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg und den Rems-Murr-Kreis. In der historischen Fachwerkstadt Waiblingen treffen die beiden Runden mit der Elitestrecke zeitversetzt aufeinander. Von dort ab führen sie über eine gemeinsame Streckenführung zum Ziel in Stuttgart.

Auch Kinder können teilnehmen

Neben dem Eliterennen und der Jedermann Tour gibt es am Sonntag, 26. August, weitere Attraktionen zu erleben. Fahrradfahren ohne sportlichen Wettstreit ist bei der Ride Tour möglich. Hier können Besucher ohne Voranmeldung auf einer 1,7 Kilometer langen, autofreien Runde die Landeshauptstadt auf dem Zweirad erkunden. Ein weiteres Highlight sind die Rennen für Kinder auf der Start- oder Zielgeraden des Profirennens. Bereits ab zwei Jahren werden Rennen mit Laufrädern angeboten.

Attraktives Rahmenprogramm in mehreren Kommunen

Darüber hinaus wird in der Stuttgarter Innenstadt ein "Festival rund um das Radfahren" mit einer Fahrrad-Expo und einem umfangreichen und vielfältigen Rahmenprogramm stattfinden. Zahlreiche Stuttgarter Fahrradinitiativen und Radsportvereine präsentieren ihre jeweiligen Themen und bieten spannende Mitmach-Aktionen an.

In Waiblingen, der Kreisstadt des Rems-Murr-Kreises, gibt es zur Deutschland Tour und den beiden Jedermann-Rennen von 11 bis 17 Uhr ein buntes Familienprogramm mit Sport, Spiel und Spaß. Auf dem Parkplatz Schwanen stehen ein großer Kletterturm und eine Hüpfburg. Kanufahren und Stand Up Paddling ab der Anlegestelle Schwaneninsel wird ebenfalls geboten. Auch das Remstal-Gartenschau Maskottchen "Remsi" ist mit dabei und feuert die Radler zusammen mit den Zuschauern an. Für das leibliche Wohl ist ebenso gesorgt wie für musikalische Unterhaltung bei einem Jazz-Frühschoppen.

In Aldingen (Remseck am Neckar) wird es während der Rennen am Haus der Bürger einen Getränke- und voraussichtlich auch einen Speisenverkauf für die Zuschauer geben.

In Mundelsheim findet die Deutschland Tour zeitgleich mit dem traditionellen "Sichelhenket"-Fest statt, so dass die Radsport-Fans mit guter Unterhaltung und schwäbischen Spezialitäten aus Küche, Keller und vom Grill versorgt werden. Eine gemütliche Hocketse mit Bewirtung findet am Kelterplatz in Ludwigsburg-Poppenweiler, direkt an der Strecke, statt.

Neben dem Ersten Bürgermeister Konrad Seigfried werden eine Reihe ganz besonderer Gäste aus der Barockzeit - Ludwigsburgs barocke Kostümgruppe - den Fahrern applaudieren. In der Fußgängerzone von Köngen wird der Radsportclub von 9.30 bis 15 Uhr neben Essen und Trinken einen Rad-Parcours sowie Einradvorführungen und Einradfahren für Jedermann anbieten.

Hintergrund Deutschland Tour

Die neu aufgelegte Deutschland Tour führt in vier Etappen über Koblenz, Bonn, Trier, Merzig und Lorsch nach Stuttgart. Die Schlussetappe in Stuttgart bietet den Fahrern wie auch den Zuschauern eine attraktive Strecke durch die Region Stuttgart sowie zwei innerstädtische, sportlich sehr herausfordernde Zielrunden in Stuttgart mit Ankunft auf der Theodor-Heuss-Straße.

Weitere Infos und Anmeldung unter Deutschland-Tour.com/JedermannTour