Presse
  •  

OB Fritz Kuhn besucht Kinderspielstadt Stutengarten und lobt das dortige "öffentliche Leben"

24.08.2018 Kinder/Jugend
Oberbürgermeister Fritz Kuhn hat der Kinderspielstadt Stutengarten am Freitag, 24. August, einen Besuch abgestattet. Das Sommerferienprojekt im Reitstadion, bei dem 500 Kinder selbst eine Stadt in Miniaturform organisieren, findet in diesem Jahr bereits zum zwölften Mal statt. Es geht noch bis zum 31. August.
Die Kinder von Stutengarten empfingen OB Kuhn mit einem Lied, das sie eigens für ihn einstudiert hatten. Anschließend ernannte ihn die kleine Bürgermeisterin Emma zum Ehrenbürger und überreichte ihm eine Medaille. Kuhn lobte die gute Zusammenarbeit mit der "Partnerstadt" und brachte als Gastgeschenk Bio-Eis für alle mit.

OB Fritz Kuhn besucht Kinderspielstadt Stutengarten und lobt das dortige 'öffentliche Leben'VergrößernFeierlicher Empfang in der 'Partnerstadt': Von Stutengarten-Bürgermeisterin Emma erhielt OB Fritz Kuhn die Ehrenbürger-Medaille. Foto: Leif Piechowski/Stadt StuttgartFeierlicher Empfang in der 'Partnerstadt': Von Stutengarten-Bürgermeisterin Emma erhielt OB Fritz Kuhn die Ehrenbürger-Medaille. Foto: Leif Piechowski/Stadt Stuttgart
Der Oberbürgermeister sagte: "Die Stadt Stuttgart verbindet eine alte Freundschaft mit Stutengarten. Ich finde es toll, wie ihr das öffentliche Leben in eurer Stadt organisiert. Das ist wirklich vorbildlich. Ich schaue mir da gerne etwas ab." Seine beiden Bürgermeisterkolleginnen von Stutengarten, Emma und Cecilia, lud der OB zu einem Gegenbesuch ins Stuttgarter Rathaus ein.

Bei einem Rundgang machte sich der OB ein Bild von dem bunten Treiben in der Kinderspielstadt. In der Apotheke halfen ihm die Kinder mit einer "Schluckimpfung" - bestehend aus einem Fruchtgummi - gegen Halsschmerzen weiter, in der Zahnarztpraxis zeigten sie ihm, wie man richtig Zähne putzt, und im Kräutergärtle wurde ihm die Besonderheit von Samenbomben - eine Kugel gefüllt mit Pflanzensamen - erklärt.

Natürlich stellte sich OB Kuhn im "Stadtpalaisle" auch den kritischen Fragen der Stutengarten-Journalisten. Auf die Frage der Stuggischau-Moderatorin, was er den beiden Stutengarten-Bürgermeisterinnen raten würde, antwortete er: "Arbeitet gern, seid fröhlich und lacht viel."