Presse
  •  

Open Sessions für "Jedermann" auf der BMX-Supercross-Strecke Stuttgart

06.09.2018 Sport
Von 8. September bis 27. Oktober bietet die BMX-Union-Stuttgart e.V. jeden Samstag, jeweils von 14 bis 16 Uhr, eine Open Session für alle an, die die neue BMX-Supercross-Strecke einmal testen wollen. Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro.
Mitgebracht werden sollten ein Fahrrad, das zum Befahren der BMX-Bahn tauglich ist, etwas zu trinken, Helm, Handschuhe sowie lange Kleidung. Nicht stattfinden wird die Open Session am 15. und 29. September, am 22. September findet sie ausnahmsweise von 18 bis 20 Uhr statt.

Die neue BMX-Supercross-Strecke in Stuttgart-Münster wurde als Trainingsstrecke für Leistungssportler und die umliegenden Radsportvereine unter Beteiligung von Bund und Land durch die Landeshauptstadt Stuttgart gebaut. Die Strecke besteht aus zwei in die Umgebung integrierten Startrampen mit Höhen von fünf und acht Metern und einem Gefälle von bis zu 35 Grad, vier Geraden, drei asphaltierten Steilwandkurven und einem Zielbereich. Von den Rampen können alternativ jeweils acht Fahrer auf die 430 Meter lange Strecke starten, bei der drei der vier Geraden jeweils zweigeteilt sind. Die Fahrer finden verschiedene Hindernisse und Hinderniskombinationen in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen bis hin zum World Cup Niveau vor. Die Strecke ist als permanent installierte derzeit die erste und einzige ihrer Art in ganz Deutschland.

Mit den Open Sessions wird unter anderem das Versprechen eingelöst, dass die neue BMX-Supercross-Strecke nicht nur den Athleten am Olympiastützpunkt Stuttgart Trainingsmöglichkeiten auf höchstem Niveau bietet, sondern auch den Breiten-BMX-Sportlern zur Verfügung steht.

Die BMX Supercross Strecke Stuttgart ist an die BMX Union Stuttgart vermietet und wird von dieser betrieben. Die 2016 gegründete BMX Union Stuttgart e. V. ist ein Zusammenschluss von Vereinen, die im BMX-Sport engagiert sind.

Weitere Informationen: www.bmx-union.de