Presse
  •  

Bürgermeister Wölfle eröffnet Ausstellung "Klima? Wandel. Wissen!"

11.09.2018 Umwelt
Was hat Salz mit dem Klimawandel zu tun? Warum kostet die Rettung des Planeten nicht die Welt? Und wie kann mein eigener Handabdruck das Klima schützen? Diese und weitere Fragen beantwortet die neue Ausstellung "Klima? Wandel. Wissen!", die vom 14. bis 28. September im Stuttgarter Rathaus zu sehen ist. Der Bürgermeister für Soziales und gesellschaftliche Integration, Werner Wölfle, begrüßt zur Vernissage am Montag, 17. September, 17.30 Uhr im 2. Obergeschoss des Rathauses, Marktplatz 1.
Bürgermeister Werner Wölfle: "Als der für Fairtrade engagierte Bürgermeister freue ich mich, dass wir auch dieses Jahr im Rahmen der Fairen Woche eine interessante Ausstellung präsentieren können. Das Klima ist ein zentraler Faktor für die Verteilung von Wirtschaftskraft, landwirtschaftlicher Produktion und Ernährungssicherheit auf der Erde. Veränderungen des Klimas können daher gravierende Auswirkungen haben."

Experten der Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch haben die Ergebnisse des neuen Sachstandsberichts des Weltklimarats (IPCC) anschaulich aufbereitet und auf die Themenfelder Ernährung und Landwirtschaft, Anstieg des Meeresspiegels, Wirtschaft und Klimaschutz sowie Energie eingegrenzt. Nicht nur Fakten und Hintergründe werden präsentiert, es geht auch um das Handeln. Denn die Wissenschaft macht deutlich: Es ist noch nicht zu spät zum Gegensteuern und jeder kann dabei mithelfen.

Im Jahr 2015 standen mit dem G7-Gipfel in Deutschland, der Verabschiedung der "Globalen Nachhaltigkeitsziele" (Sustainable Development Goals) der Vereinten Nationen und dem Weltklimagipfel im Dezember in Paris wichtige Weichenstellungen in der Klimapolitik an. Die Weltgemeinschaft hat Ende 2015 ein neues globales Klimaabkommen verabschiedet, das den Rahmen für eine internationale Klimapolitik setzt, die die globale Erwärmung auf unter zwei Grad begrenzt.

Die Ausstellung kann von Montag bis Freitag, 8 bis 18 Uhr, kostenfrei besichtigt werden.

Weitere Infos: germanwatch.org/de/ausstellung-klimawandel