Presse
  •  

Sanierung Schwanenplatztunnel: Bauarbeiten am B10/B14-Übergang dauern bis Ende Oktober

14.09.2018 Aktuelles
Das Ende der Arbeiten im Schwanenplatztunnel verschiebt sich auf voraussichtlich Ende Oktober. Das hat die Stadt am Freitag, 14. September, bekanntgegeben. Das Tiefbauamt hat am 9. Juli mit der Sanierung des Schwanenplatztunnels begonnen.
Claus-Dieter Hauck, Leiter der Abteilung Stadtbahn, Brücken und Tunnelbau, sagte: "Der Tunnel ist ein wichtiger Verkehrspunkt in der Stadt und wird stark befahren, deshalb mussten die Bauarbeiten besondere Rücksicht auf die Verkehrsabläufe nehmen. Einzelne Arbeitsschritte mussten daher in die Nacht verlegt werden."

Bis zum Bauende gilt folgende Verkehrsführung:

  • 10. September - Ende Oktober 2018: Während der Hauptverkehrszeit (stadteinwärts 5 Uhr bis 10 Uhr; stadtauswärts 15 Uhr bis 20 Uhr) sind drei Spuren je Fahrtrichtung offen.
  • Während der gesamten Bauzeit kann es zu Nachtarbeiten kommen (22 Uhr - 5 Uhr). Dabei ist immer eine Fahrspur je Fahrtrichtung offen.

Die Stadt investiert rund 10,5 Mio. Euro in die Sanierung des 480 m langen Tunnels. Der Stahlbeton ist nach 45 Jahren durch Streusalz beschädigt. Der zweiröhrige Tunnel wird deshalb aufwändig saniert: Die Decken und Wände werden neu beschichtet und ein neuer Fahrbahnbelag aufgebracht. Außerdem erhält der Tunnel eine neue Betriebstechnik und eine sicherheitstechnische Nachrüstung mit neuen Hydranten, Fluchttüren und Notrufkabinen.