Presse
  •  

Bilanz der Freibadsaison 2018: rund 780.000 Besucher

17.09.2018 Aktuelles
Der Sommer 2018 bescherte den Stuttgarter Freibadgästen zahlreiche Sonnenstunden mit Temperaturen um die 30° Celsius. Am Sonntag, 9. September, ging die Badesaison im Inselbad Untertürkheim, Freibad Rosental sowie im Freibad Sillenbuch zu Ende. Das Freibad Möhringen und das Höhenfreibad Killesberg haben in diesem Jahr ihre Öffnungszeiten verlängert und ihre Tore am Abend des 16. September geschlossen.
Höhepunkt der diesjährigen Freibadsaison waren die Monate Juli und August: Der Hochsommer erfreute die Stuttgarterinnen und Stuttgarter mit vielen schönen, heißen Tagen und brachte den Freibädern die erhofften Gäste. Nicht zuletzt dank des idealen Badewetters erfrischten sich in den fünf Stuttgarter Freibädern von Saisonbeginn bis zum 16. September insgesamt 780.000 Besucher - ein Zuwachs von 24 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Der besucherstärkste Tag war der Dienstag, 31. Juli. Mehr als 22.000 Menschen suchten an diesem Tag Abkühlung in den Stuttgarter Freibädern. Das heißeste Wochenende in diesem Jahr war am 4. und 5. August. Mehr als 42.500 Menschen fanden an diesen beiden Tagen den Weg in die Bäder. Selbst der September hatte noch einige angenehme Sonnentage zu bieten.

Auch nach der Schließung der Freibäder müssen die Besucher bei sonnigem Wetter nicht auf das Schwimmen und Sonnenbaden im Freien verzichten: In den Außenbecken und auf den Liegewiesen im Leuze Mineralbad und Mineralbad Cannstatt sowie in den Außenanlagen des Leo-Vetter-Bads, der Hallenbäder Heslach, Sonnenberg und Zuffenhausen lässt sich ein warmer Herbsttag genießen.

Weitere Informationen über Öffnungszeiten und Preise gibt es unter stuttgart.de/baeder oder via Telefon 216-57880.