Presse
  •  

Eröffnung des neuen Slackline-Parks im Stadtgarten am 25. September

18.09.2018 Sport
Der neue und bislang größte Slackline-Park in Stuttgart wird am Dienstag, 25. September, 18 Uhr im Stadtgarten eröffnet. Der Abteilungsleiter "Stadtgrün" des Garten-, Friedhofs- und Forstamts, Walter Wagner, begrüßt die Gäste und der Verein Slackline Stuttgart zeigt eine Show auf den frisch gespannten Slacklines im Park. Darüber hinaus bietet der Verein ein kostenloses Training und Workshops rund um das Thema Slackline an. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen.
In Zusammenarbeit mit zahlreichen Jugendlichen aus der Gesamtstadt, Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Jugendarbeit und der Stadtverwaltung wurde ein ämterübergreifender Masterplan für die Planung, Ausstattung und Sicherung von öffentlichen Räumen für Jugendliche in Stuttgart erarbeitet. Demnach fehlen in der Innenstadt Möglichkeiten zum Slacken. Denn das Slacken an städtischen Bäumen ist wegen der Beschädigungsgefahr für die Bäume bei unsachgemäßer Anbringung der Slackline verboten. So wurde nach einer Lösung gesucht, die Bäumen nicht schadet und Slackern gleichzeitig ermöglicht, ihren Sport legal auszuführen. Der neue, frei zugängliche Slackline-Park wird nun allen Anforderungen gerecht.

Die neun Pfosten des Parks bieten allen Slackline-Begeisterten insgesamt 33 verschiedene Möglichkeiten, die Slackline zu spannen. Damit ist der Park Stuttgarts größte Slackline-Anlage. Von fünf bis 55 Metern kann die Slackline in verschiedenen Varianten gespannt werden kann. Der Verein Slackline Stuttgart gab die Anregung für den Standort des Parks und beriet die Verwaltung fachkundig im Hinblick auf die Anordnung und Abstände der Pfosten, so dass der Park sowohl für Anfänger, als auch für fortgeschrittene Slacker aller Altersgruppen geeignet ist.

Im Zuge des Doppelhaushalts 2016/17 bewilligte der Gemeinderat 60.000 Euro für die Realisierung von zwei "Bewegten Plätzen" als beispielhafte Umsetzung des Masterplans zur Planung, Ausstattung und Sicherung von öffentlichen Räumen für Jugendliche in Stuttgart. Mit dem Slackline-Park im Stadtgarten ist nun einer von insgesamt zwei "Bewegten Plätze" entstanden. Die Kosten dafür belaufen sich auf 60.000 Euro. Diese werden jeweils zur Hälfte aus den vom Gemeinderat zur Verfügung gestellten Mitteln, zur anderen Hälfte vom Garten-, Friedhof- und Forstamt getragen

Das kostenlose und unverbindliche Bewegungsprogramm Sport im Park bietet noch bis zum 30. September jeden Dienstag um 18.30 Uhr die Möglichkeit, im Stadtgarten unter Anleitung des Vereins Slackline Stuttgart die Slackline zu spannen.

Weitere Informationen unter stuttgart.de/sportimpark. Sofern das Wetter gut ist, wird der Verein Slackline Stuttgart auch später im Jahr regelmäßige Trainings und Workshops geben. Weitere Informationen dazu finden sich auf der Facebook-Seite von Slackline Stuttgart e.V..