Presse
  •  

Ehemaliger Bezirksvorsteher Gerhard Schumacher wird 70 Jahre alt

25.09.2018 Aktuelles
Der ehemalige Bezirksvorsteher von Plieningen und Birkach, Gerhard Schumacher, wird am Dienstag, 2. Oktober, 70 Jahre alt.
Schumacher begann seine Laufbahn als Beamtenanwärter bei den Bürgermeisterämtern Mönsheim und Echterdingen sowie beim Landratsamt Böblingen. Nach erfolgreich bestandener Prüfung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst nahm er 1971 den Dienst beim Polizeipräsidium der Stadt Stuttgart auf. Von 1973 bis 1977 war er bei der Landespolizeidirektion Stuttgart II tätig. Anschließend wechselte Schumacher zum Bezirksamt Degerloch, wo er ab 1979 auch die Aufgaben als stellvertretender Bezirksvorsteher wahrnahm.

Am 1. Oktober 1987 wurde Schumacher zum Bezirksvorsteher von Plieningen und Birkach bestellt. In seiner Amtszeit wurden bedeutende Projekte verwirklicht wie der Umbau der Zehntscheuer Plieningen zu einem Bürgerzentrum, die bauliche Umgestaltung des Bezirksrathauses im Rahmen des Bürgerservice Stuttgart, weiterhin Planung, Bau und Aufsiedelung des Neubaugebietes Chausseefeld und des Gewerbegebietes Entenäcker sowie der Umbau der Garbekreuzung zu einem Kreisverkehr.

Weiterhin wurden die Verkehrsberuhigung der Alten Dorfstraße, der Anschluss der Dreifelderstraße an die Mittlere Filderstraße, der Bau der Ballsporthalle im Sportgebiet Wolfer und die Einweihung des Erweiterungsbaus der Grundschule Birkach umgesetzt.

Schumacher war zudem in überörtlich bedeutsame Vorhaben wie der Verlängerung der Start- und Landebahn des Flughafens, der Verlegung und Verbreiterung der Autobahn und den Bau der neuen Messe involviert.

Im Mai 2007 wurde Gerhard Schumacher in den Ruhestand verabschiedet. Er ist nach wie vor eng mit seinen beiden Stadtbezirken verbunden, informiert sich über das Geschehen dort und engagiert sich im Heimatmuseum sowie als Wahlhelfer.