Presse
  •  

Senegal meets Stuttgart-West - Vortrag im Bürgerzentrum West

27.09.2018 Aktuelles
Bei der sechsten Veranstaltung des Stadtbezirks Stuttgart-West im Rahmen der Fairtrade-Stadt steht das Klima im Blickpunkt. Mamadou Mbodji aus dem Senegal, Vizepräsident der "NaturFreunde Internationale" und Präsident des African NatureFriends Network (RAFAN), hält am Freitag, 5. Oktober, um 19.30 Uhr im Bürgerzentrum West, Bebelstraße 22 (1. OG) einen Vortrag aus Sicht einer nichtstaatlichen Organisation (NGO).
Mbodji ist als Brückenbauer zwischen Afrika und Europa unterwegs und wirkt auf vielen internationalen Klimakongressen mit. Unermüdlich tritt er für Klimaschutzziele, faire Kooperationsprojekte und für den offenen Austausch von Ideen für eine gute Zukunft ein.

Ab 18 Uhr können sich Interessierte an einem Erlebnisparcours für Globale Gerechtigkeit beteiligen. Der Weltladen Stuttgart ist mit einer Auswahl von fair gehandelten Produkten vertreten.

Der Senegal liegt am Rande der Sahara in der sogenannten Sahel-Zone, die von Trockenheit geprägt ist. Doch die Sahara breitet sich immer weiter nach Süden aus und verschlingt so viel fruchtbares Land. Der afrikanische Kontinent trägt lediglich vier Prozent zum Klimawandel bei, jedoch 95 Prozent seiner Folgen.

Der Bezirksbeirat Stuttgart-West und die "NaturFreunde" wollen mit dieser Veranstaltung informieren und Anstöße geben für einen bewussten Umgang mit Ressourcen und beim täglichen Einkauf für fair produzierte und gehandelte Produkte wie Kakao, Kaffee, Tee, Gewürze, Nüsse oder Kunsthandwerk und Gebrauchsartikel sensibilisieren, um die Produzenten zu unterstützen.

Der faire Handel hilft kleinen Landwirtschaftsbetrieben und Kooperativen mit einem breiten Spektrum an Maßnahmen bei der Bewältigung der Folgen des Klimawandels.