Presse
  •  

Ehemalige Leiterin der Stadtbibliothek Ingrid Bussmann wird 70 Jahre alt

26.11.2018 Personalien
Die ehemalige Leiterin der Stadtbibliothek, Ingrid Bussmann, wird am Sonntag, 2. Dezember, 70 Jahre alt. Bussmann wurde 1948 in Essen geboren und studierte von 1967 bis 1972 in Münster und Hannover Germanistik, Anglistik und Philosophie.
Nach sechs Jahren im Schuldienst begann die Studienrätin ein Zweitstudium an der Hochschule für Bibliotheks- und Informationswesen in Stuttgart, das sie 1981 mit dem Diplom abschloss. Sie arbeitete zehn Jahre in Reutlingen an der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen im Regierungspräsidium Tübingen, bevor sie 1991 als stellvertretende Direktorin zur Stadtbibliothek Stuttgart wechselte.

Neben der Alltagsarbeit widmete sich Ingrid Bussmann als Wissenschaftlerin dem Europäischen Projekt "Chilias - die virtuelle Kinderbibliothek", arbeitete an einer "Baufibel" des Deutschen Bibliotheksinstituts mit und beteiligte sich an der Expertenanalyse "Wege zu einer bibliotheksgerechten Kosten- und Leistungsrechnung".

2001 übernahm sie die Leitung der Stadtbücherei. In ihre Amtszeit fiel 2011 der Umzug der Bücherei vom Wilhelmspalais in den Neubau am Mailänder Platz. Im März 2013 ging sie in den Ruhestand.

Ingrid Bussmann lebt heute mit ihrer Familie in Lauenburg/Elbe. Dort engagiert sie sich für Literatur und Kultur in Lesekreisen sowie im Künstlerhaus, eine Einrichtung, die vor allem Kunststipendien vergibt. Zur Stadtbibliothek Stuttgart hat Bussmann einen guten Kontakt.