Presse
  •  

Waldarbeiten im Rohrer Wald

05.12.2018 Aktuelles
Das Garten-, Friedhofs- und Forstamt führt im Walddistrikt Rohrer Wald noch bis voraussichtlich Ende Januar 2019 forstliche Arbeiten durch. In mehreren Teilbereichen werden insgesamt rund 190 Kubikmeter Holz entnommen.
Damit sollen stärkere Eichen und Buchen gefördert sowie die Mischung und Stabilität in den jüngeren Beständen gesteuert werden. Ein besonderes Augenmerk liegt auf den zahlreichen naturschutzfachlich wertvollen Strukturen. Habitatbäume werden gemäß dem Alt- und Totholzkonzept geschont und gefördert. Außerdem wird im Zuge der Arbeiten das Lichtraumprofil entlang der Wege und um die Erholungseinrichtungen wie Bänke gepflegt, um diese offen und sicher zu halten.

Das anfallende Holz wird am Brenntenhauweg zwischengelagert. Sperrungen von Wegen werden nur in geringem Umfang und für kurze Arbeitsabschnitte notwendig. Das Amt hält die Einschränkungen für die Waldbesucherinnen und Waldbesucher so gering wie möglich und bittet um Verständnis.