Presse
  •  

Bürgermeister Thürnau und Amtsleiter Schirner pflanzen "Baum des Jahres"

10.12.2018 Aktuelles
Der Technische Bürgermeister Dirk Thürnau hat zusammen mit Volker Schirner, Leiter des Garten-, Friedhofs- und Forstamts, am Montag, 10. Dezember, den "Baum des Jahres", eine Esskastanie, im historischen Hoppenlau-Friedhof gepflanzt. Die Esskastanie ist ein wärmeliebender Laubbaum mit grüngelben Blüten, die im Herbst als die bekannten Maronen fruchten.
Baum des Jahres mit BM Thürnau und AL SchirnerVergrößernDer Technische Bürgermeister Dirk Thürnau (r.) und der Leiter des Garten-, Friedhofs- und Forstamts, Volker Schirner, pflanzten am 10. Dezember eine Esskastanie auf dem Hoppenlaufriedhof. Foto: Ines RudelDer Technische Bürgermeister Dirk Thürnau (r.) und der Leiter des Garten-, Friedhofs- und Forstamts, Volker Schirner, pflanzten am 10. Dezember eine Esskastanie auf dem Hoppenlaufriedhof. Foto: Ines RudelBürgermeister Thürnau und Amtsleiter Schirner haben auch den neuen Verbindungsweg zwischen Rosenbergstraße und Ausgang zum Stadtgarten eingeweiht und die derzeitige Parkpflege im Hoppenlau-Friedhof erläutert. Die Parkwege dienen als Fußverbindung zwischen Stadtgarten, Universität und dem Neubau der Dualen Hochschule. Der Hauptweg bekam eine neue Oberfläche, die gut begehbar und wetterfest ist und trotzdem das naturnahe Aussehen beibehält. Auch die Seitenwege und Anschlüsse wurden saniert.

Um die Grabstätten von Bewuchs freizustellen und Sonnenlicht einzulassen, wurde behutsam und sukzessive ausgelichtet. Absterbende Gehölze wurden entfernt, ebenso einige Büsche. Dadurch können bienenfreundliche Pflanzen künftig besser gedeihen. Im Frühjahr sollen Wildkrokus und Scilla die Menschen erfreuen, die diese Anlage zum Spazieren oder als Verbindungsweg schätzen.