Presse
  •  

Kulturamtsleiterin Dr. Birgit Schneider-Bönninger wechselt nach Bonn

12.12.2018 Aktuelles
Die Stuttgarter Kulturamtsleiterin Dr. Birgit Schneider-Bönninger wechselt als Dezernentin für Kultur und Sport zur Stadt Bonn. Das hat der Bonner Stadtrat am 11. Dezember beschlossen. Wann sie ihr neues Amt antritt, steht noch nicht endgültig fest.
Dr. Fabian Mayer, Bürgermeister für Allgemeine Verwaltung, Kultur und Recht, sagt: "Frau Dr. Schneider-Bönninger und ich haben stets menschlich und fachlich sehr gut zusammengearbeitet. Auch wenn ich es bedaure, dass sie ihr Amt als Direktorin des Stuttgarter Kulturamts aufgeben wird, habe ich gleichwohl natürlich volles Verständnis dafür, dass sie diese neue berufliche Herausforderung annimmt. Zu ihrer Wahl auf die Bürgermeisterbank der Stadt Bonn gratuliere ich ihr und danke ihr herzlich für ihre engagierte und erfolgreiche Arbeit zum Wohle der Kulturstadt Stuttgart."

Birgit Schneider-Bönninger leitet seit Oktober 2014 das Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart. Zu ihrem Zuständigkeitsbereich zählen die Stadtbibliothek, das Stadtarchiv, das Carl-Zeiss-Planetarium, die Stuttgarter Philharmoniker, die Stuttgarter Musikschule sowie die Abteilungen Museum für Stuttgart, Kulturförderung und Verwaltung. Das von ihr entwickelte "Zukunftslabor Kultur" und die Etablierung einer kulturellen Zukunftsforschung in einer Kulturverwaltung sorgten bundesweit für Aufmerksamkeit. 2017 wurde das Zukunftslabor Kultur mit dem Europäischen Kulturmarken-Award ausgezeichnet.

Birgit Schneider-Bönninger wurde 1963 in Kamen geboren und absolvierte ein Lehramtsstudium in Geschichte und Sozialwissenschaften an der Universität Münster. 1990 begann sie ein Promotionsstudium an der Universität Dortmund, das sie 1994 mit dem Dr. phil. abschloss. Vor ihrer Tätigkeit in Stuttgart war sie Leiterin des Geschäftsbereichs Kultur und Bildung bei der Stadt Wolfsburg.